Internet
Facebook-Chef räumt nach Daten-Skandal Fehler ein

Menlo Park (dpa) - Facebook-Chef Mark Zuckerberg hat im Skandal um den Missbrauch von Nutzerdaten durch die Firma Cambridge Analytica Fehler eingeräumt. Das Vertrauen der Nutzer, die ihre Daten dem Online-Netzwerk anvertrauen und erwarten, dass sie sicher sind, sei verletzt worden, schrieb Zuckerberg in einer ersten Reaktion auf die Enthüllungen. «Ich habe Facebook gestartet und am Ende des Tages trage ich die Verantwortung dafür, was auf unserer Plattform geschieht.» Zugleich enthielt der sein Beitrag keine ausdrückliche Entschuldigung. Er versprach, die Nutzerdaten besser zu schützen.

Mittwoch, 21.03.2018, 21:03 Uhr

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5608966?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F1614511%2F
Ein System als Ursache
Im Bahnhofsbereich ist die Verkehrsbelastung täglich hoch. Das Ergebnis sind genervte Autofahrer, die ihren Frust in sozialen Netzwerken zum Ausdruck bringen.
Nachrichten-Ticker