Brände
Lagerhalle und Autos im Ruhrgebiet in Flammen

Dortmund/Duisburg (dpa/lnw) - Die Feuerwehren im Ruhrgebiet hatten am Samstag gleich zwei Einsätze wegen Bränden mit Autos und Lagerhallen. In Duisburg war die Halle eines Autohandels in Flammen geraten, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Die Einsatzkräfte brauchten rund drei Stunden, um das Feuer zu löschen. Fünf Autos kamen dabei zu Schaden. Die Schadenshöhe wird auf eine niedrige sechsstellige Summe geschätzt. Die Brandursache sei bislang noch unklar.

Sonntag, 16.06.2019, 13:15 Uhr aktualisiert: 16.06.2019, 13:22 Uhr
Ein Drehleiterwagen der Feuerwehr. Foto: Marcel Kusch

In Dortmund konnte die Feuerwehr am Samstag den Brand einer Lagerhalle verhindern. Die Einsatzkräfte seien zunächst wegen eines brennenden Autos gerufen worden, teilte die Feuerwehr am Sonntag mit. Beim Eintreffen entdeckten die Feuerwehrleute vier Autos und drei Kleintransporter, die in Flammen standen. Eine Lagerhalle drohte auch in Brand zu geraten. Zwei Stunden lang löschten die Einsatzkräfte das Feuer. Zur Brandursache machte die Feuerwehr am Sonntag keine Angaben.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6694684?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F22265%2F
Mehr Glanz für die Promenade
Münsters grünes Glanzstück, die Promenade, soll nach einer umfassenden Bestandsaufnahme komplett saniert werden. Dafür will die Stadtverwaltung im kommenden Jahr ein Gesamtkonzept vorstellen.
Nachrichten-Ticker