Gesellschaft
Erste Frauen wollen bei Aachener Karnevalsverein eintreten

Aachen (dpa/lnw) - Nach 160 Jahren in rein männlicher Besetzung hat sich der Aachener Karnevalsverein (AKV) am Montag für Frauen geöffnet - und inzwischen erste Mitgliedschaftsanträge von Närrinnen bekommen. In den ersten beiden Tagen nach der Entscheidung bei einer Mitgliederversammlung seien sieben offizielle Anträge eingegangen, sagte ein AKV-Sprecher der Deutschen Presse-Agentur. Fünf weitere Frauen hätten zunächst einmal «lose angefragt», ob sie Mitglied werden könnten. Zudem habe es mehrere Anfragen über Facebook gegeben. «Das zeigt uns, dass unsere Entscheidung richtig war», sagte der AKV-Sprecher.

Donnerstag, 23.05.2019, 06:16 Uhr aktualisiert: 23.05.2019, 06:22 Uhr
Foto: Henning Kaiser

Am Montag hatten 80 Prozent der Mitglieder für die Öffnung gestimmt. Im Kern ging es um diesen Teil der Satzung: «Mitglied des Vereins kann jede unbescholtene männliche Person werden, die das 18. Lebensjahr vollendet hat.» Das Wort «männliche» wurde gestrichen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6632933?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F22265%2F
Tränen fließen schon vor der Trauung
Groß war die Freude bei (v.l.) Dorothee Ostermann, dass sie an der Trauung von Catarina Merz und Sohn Nils Hölting teilnehmen konnte. Ermöglicht haben das der Wünschewagen des ASB und die Helfer (v.r.) Franziska Burlage, Marlies Kogge und Christian Zimpel.
Nachrichten-Ticker