Nach Messerangriff auf Mann
Mutmaßliche Tatverdächtige aus Ostbevern ist ertrunken

Ostbevern -

(Aktualisiert) Nachdem am Montagmorgen in Ostbevern ein Mann mit einer schweren Stichverletzung am Hals gefunden wurde, entdeckte die Polizei den leblosen Körper der verdächtigten Lebensgefährtin in einem Waldgebiet. Nach eingehender Untersuchung der Leiche gab am Donnerstag Oberstaatsanwalt Martin Botzenhardt das Obduktionsergebnis bekannt.

Donnerstag, 22.03.2018, 15:03 Uhr

Bei der mit Suchhunden unterstützten Suche in einem Waldgebiet nahe Ostbevern fanden Polizeibeamte am Dienstagnachmittag eine tote Frau. Foto: dpa

Die am Dienstagnachmittag im Waldgebiet nahe Ostbevern aufgefundene leblose Lebensgefährtin des verletzten 54-Jährigen ist am Donnerstag (22.3.) im Institut für Rechtsmedizin der Universitätsklinik Münster untersucht worden.

„Das Obduktionsergebnis lässt auf einen Tod durch Ertrinken schließen”, gab Oberstaatsanwalt Martin Botzenhardt nach eingehender Untersuchung der Rechtsmediziner bekannt. „Es haben sich keine Anhaltspunkte dafür ergeben, dass die 37-Jährige durch Gewalteinwirkung verstorben ist.”

Am Mittwoch konnte der 54-Jährige erstmalig zum Geschehensablauf befragt werden. „Die Angaben des Verletzten bestätigten den Verdacht, dass die Gründe der Tat im privaten Bereich liegen”, erläuterte der Leiter der Mordkommission, Kriminalhauptkommissar Joachim Poll. Wegen seiner schweren Verletzungen konnte sich das Opfer zunächst nicht zu den Tathergängen von Montag äußern.

Nach dem Fund des 54-jährigen Mannes am frühen Montagmorgen, der durch einen Stich in den Hals verletzt wurde, wurde eine Mordkommission eingerichtet. Die Ermittler verdächtigten die Lebensgefährtin, die am Dienstagnachmittag bei einer mit Hunden unterstützten Suche tot in einem Waldgebiet nahe Ostbevern gefunden wurde. 

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5607720?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F3814583%2F
B 54 jetzt in beide Richtungen gesperrt
Bauarbeiten im Kreis Steinfurt: B 54 jetzt in beide Richtungen gesperrt
Nachrichten-Ticker