Neue Tonnen im Anmarsch
Müllbehälter werden ab heute in Freckenhorst, Hoetmar und Warendorf Süd verteilt

Warendorf -

Durch den Wechsel des von der Stadt mit der Abfallentsorgung beauftragten Unternehmens erhalten sämtliche Haushalte Warendorfs neue Rest- und Biomülltonnen. 22 223 neue Abfallbehälter werden bis zum 16. Dezember ausgeliefert.

Donnerstag, 01.12.2011, 17:00 Uhr

Durch den Wechsel des von der Stadt mit der Abfallentsorgung beauftragten Unternehmens erhalten sämtliche Haushalte Warendorfs neue Rest- und Biomülltonnen . 22 223 neue Abfallbehälter werden bis zum 16. Dezember ausgeliefert. Die alten Behälter werden dann in den ersten beiden Wochen des neuen Jahres eingesammelt.

Die Haushalte in Freckenhorst , Hoetmar und Warendorf südliche der B 64 werden ab heute als erste die neuen Tonnen vor ihren Mehrere von der ESE Expert GmbH aus Willich angemietete Transporter verschiedener Größe werden dafür eingesetzt. Eine logistische Herausforderung, die allerdings für dieses Unternehmen kein Problem darstellen sollte. Langjährige Erfahrung beim Einsammeln und Verteilen von Abfallbehältern bürgen für einen reibungslosen Ablauf.

„Sollte es dennoch zu Unstimmigkeiten bei der Umtauschaktion kommen, werden wir umgehend Abhilfe schaffen“, so Anja Rose und Wolfgang Döhring von der Abfallberatung der Stadt. „Dafür benötigen wir die Mithilfe der Bürger.“ Sie werden gebeten, die neuen Abfallbehälter vom Straßenrand auf das Grundstück zu holen und dort bis zu ihrer Nutzung aufzubewahren. Außerdem weisen die Abfallberater darauf hin, dass die neuen Tonnen erst im neuen Jahr geleert werden.

„Leider ist die Tauschaktion nicht zu verhindern gewesen. Wir hoffen aber, dass die Bürger dafür Verständnis aufbringen“, so Sachgebietsleiter Udo Bierbaum. Vielleicht ist ja die bevorstehende Senkung der Entsorgungsgebühren im nächsten Jahr eine akzeptable Entschädigung.

Für Informationen stehen die Mitarbeiter des Sachgebietes Umwelt- und Geoinformation unter ' 0 25 81/ 54-66 66 oder per Email unter abfallberatung@warendorf.de zur Verfügung.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/68586?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F35766%2F703995%2F703996%2F
Neue Uran-Transporte nach Russland
Ein Transportzug mit abgereichertem Uran steht auf dem Gelände der Gronauer Urananreicherungsanlage. Das kleine Bild zeigt gelagerte Tails-Behälter in Russland.
Nachrichten-Ticker