Denkmalschutz in Telgte
Kein zweites Gutachten zum Rathaus

Telgte -

Es wird kein zweites Gutachten geben, das untersucht, ob das Telgter Rathaus unter Denkmalschutz gestellt werden muss. Ein CDU-Antrag wurde im Haupt- und Wirtschaftsförderungsausschuss abgelehnt. Schon am Donnerstagabend hat der Schul- und Kulturausschuss darüber zu befinden, ob das Gebäude in die Denkmalliste eingetragen wird.

Mittwoch, 21.03.2018, 20:03 Uhr

Es wird kein zweites Gutachten zur Denkmalschutzwürdigkeit des Rathauses geben. Schon heute soll der Kulturausschuss über die Eintragung in die Denkmalliste entscheiden. Foto: Flockert/Biniossek

Um die Denkmalwürdigkeit des Rathauses zu klären, wird es kein zweites Gutachten eines unabhängigen Büros geben. Ein entsprechender CDU-Antrag wurde am Donnerstagabend von Grünen, SPD und FDP abgelehnt.

Die CDU hatte zwei Hauptgründe für eine Überprüfung des vom LWL erstellten Gutachtens, das eine Denkmalwürdigkeit festgestellt hatte, angeführt. Zum einen seien „erhebliche Zweifel an der Substanz und Tragfähigkeit der Argumentationskette des LWL-Amtes für Denkmalpflege“ aufgekommen. Zum anderen würde eine Unterschutzstellung die notwendigen Sanierungsarbeiten an der Betonfassade erschweren. Die Konzeption müsse anders aussehen. Die Kosten würden beeinflusst.

„Im Denkmalschutzgesetz ist geregelt, dass der LWL den Hut aufhat“, stellte Karin Horstmann (FDP) fest. Und der LWL habe gesehen, dass das Rathaus schützenswert sei. „Da sieht das Denkmalschutzgesetz kein zweites Gutachten vor.“ Was denn so schlimm sei, das Gebäude unter Denkmalschutz zu stellen, fragte sie. Schließlich sei das Rathaus voll nutzbar und funktionsfähig. Es sei durchaus leicht, sich bei Sanierungsmaßnahmen mit dem LWL abzustimmen.

„Dem gibt es nichts hinzuzufügen. Wir stimmen Karin Horstmann voll zu“, sagte Sabine Grohnert (Grüne). „Das gleiche gilt für uns“, so Klaus Resnischek (SPD). „Ein zweites Gutachten wird keinen Einfluss haben.“

Bürgermeister Wolfgang Pieper kündigte an, dass in der Sitzung des Schul- und Kulturausschusssitzung heute Abend der Beschluss gefasst werden soll, das Rathaus in die Denkmalliste der Stadt Telgte einzutragen.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5608025?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F191%2F
Öffnungszeiten in Enschede bereiten deutschen Nachbarn Bauchschmerzen
Verkaufsoffene Sonntage sind in den Niederlanden nicht generell vorgesehen. Die Kommunen entscheiden darüber selbst., die Mitarbeiter der Geschäfts sind wiederum berechtigt, die Arbeit am Sonntag abzulehnen,
Nachrichten-Ticker