Galasitzung der KG „Schön wär’s“
Karnevalisten geben mächtig Gas

Sendenhorst/Albersloh -

Die Stimmung war prächtig im Festzelt am Industrieweg. Und die Karnevalisten gaben mächtig Gas. Mit einem schwungvollen Programm stimmte sich die KG „Schön wär’s“ bei der Galasitzung auf den Endspurt der Session ein.

Montag, 25.02.2019, 07:00 Uhr
Im Festzelt herrschte beste Stimmung. Singen, Tanzen und Klatschen waren ebenso angesagt wie die Polonaise. Foto: Dirk Vollenkemper

Mit der großen Galasitzung läuteten die Narren der Sendenhorster Karnevalsgesellschaft „Schön wär’s“ am Samstag den Endspurt der diesjährigen Session ein. Mit einem karnevalistischen Programm der Extraklasse überzeugten die Organisatoren ihr Publikum im Festzelt am Industrieweg. Sing- und feierfest präsentierte sich Tom Juno , der den Galaabend moderierte. Natürlich durfte zum Schluss der närrischen Sause das „Gummibärenlied“ nicht fehlen.

 

Bei der Polonaise ging’s mächtig rund.

Bei der Polonaise ging’s mächtig rund.

Nach dem musikalischen Beginn durch den Stadtfanfarenzug „Blau-Weiß“ Sendenhorst, sagte Bürgermeister Berthold Streffing seiner Tollität Prinz Uli II. den närrischen Kampf an: „Ich hoffe, ihr habt es mitbekommen, dass die Sendenhorster Bürgerschaft zusammensteht – und mitgenommen, dass die Drensteinfurter Fußballgruppe, ich sag es ganz ungeniert, wohl kaum das Rathaus in Sendenhorst einnehmen wird“, blickte Streffing dem Rathaussturm am kommenden Sonntag entgegen. Auch von der angedrohten Unterstützung des Kinderprinzenpaares Dana I. und Hannes I. ließ sich der Bürgermeister nicht weichklopfen. Das wird am kommenden Sonntag auf dem Rathausplatz sicher ein ganz heißer Tanz.

Beckumer Stadtwache sorgt für prächtige Stimmung

Bereits mit dem Einmarsch der „Alten Beckumer Stadtwache“ am frühen Abend erreichte die Stimmung im Zelt einen ersten Höhepunkt. Die schmucken Jungs unter der Leitung von Kommandeur Thomas Schmidt und dem Tanzmariechen Jule Dreisewerd hatten die Narren schnell in der Hand: musikalisch, stimmungsvoll und auch tänzerisch wieder einmal ein Höhepunkt der Galasitzung. Selbst der „Spaßoffizier“ Christoph Lehrke kam aus dem Staunen nicht mehr heraus. „Mensch, was ist das schön hier in Sendenhorst. Ihr seid so super drauf“, erklärte der Beckumer.

Mensch, was ist das schön hier in Sendenhorst.

Christoph Lehrke

Männerballett verzückt nicht nur die Damen

Nicht nur die Närrinnen im Saal brachte das Männerballett der KG „Außer Rand und Band“ in Verzückung. Seit knapp 20 Jahren verzaubern die Herren mit ihrem tänzerischen Können die Säle in der Region. Dies gelang ihnen am Samstag auch im Sendenhorster Festzelt. „High School – Dance Class of 2019“ wurde zu einer tänzerischen Darbietung der Spitzenklasse. Die Jungs aus Beckum kamen mit ihren Trainerinnen Anna Wesermann und Sabine Haak nicht ohne Zugabe davon. Auf den Stühlen hielt es da im Zelt schon lange niemanden mehr.

Aber auch die Tanzgarde der KG „Schön wär’s“ und die des SC Hoetmar sowie die „Coerder Cometen“ trugen mit ihren Auftritten zum Gelingen der Galasitzung bei.

Zum großen Finale des Abends brachte der Schlagersänger Joel Gutje das Zelt noch einmal so richtig zum Kochen. „Feiern, bis das Licht ausgeht“: Das war genau nach dem Geschmack des närrischen Volkes.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6418951?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F190%2F
Reinigungsmittel verwechselt: Cabrio-Bad in Senden geräumt
Feuerwehreinsatz: Reinigungsmittel verwechselt: Cabrio-Bad in Senden geräumt
Nachrichten-Ticker