Klassentreffen
Viele Erinnerungen wurden wach

Ostbevern-Brock -

Ein fröhliches Wiedersehen – 50 Jahre nach der Einschulung im Jahre 1969 – feierten jetzt 46 Ehemalige mit ihrer früheren Lehrerin Elisabeth Dieckhoff (Telgte) am Ort ihrer Grundschulzeit in der ehemaligen Schule und im Dorfspeicher in Ostbevern-Brock.

Sonntag, 13.10.2019, 11:48 Uhr
46 Ehemalige trafen sich am Samstag mit ihrer früheren Lehrerin Elisabeth Dieckhoff zum Klassentreffen. Foto: Pohlkamp

An jenem Ort wurden am 25. August 1969 insgesamt 95 Mädchen und Jungen eingeschult: 37 Schulanfänger kamen aus Vadrup, 36 aus Westbevern-Dorf und 22 aus Ostbevern-Brock. Bei der kommunalen Neugliederung im Jahre 1975 wurde der ehemalige Westbeverner Ortsteil Brock Ostbevern zugeordnet und somit auch die Schülerinnen und Schüler. Walburga Westbrock und Klemens Weiligmann (Dorf), Henk Boensma und Antonius Spahn (Brock) sowie Martin Sommer und Helmut Sommer (Vadrup) hatten die Organisation in die Hand genommen.

„Es ist unsere erste Begegnung nach der Einschulung 1969, und das nahmen wir zum Anlass dieser Veranstaltung,“ gerieten Walburga Westbrock und Lokalchronist Helmut Sommer angesichts der vielen überaus positiven Rückmeldungen auf die Idee regelrecht ins Schwärmen.

Denn die, die zum Dorfspeicher kamen, sahen manche Mitschüler von damals zum ersten Mal nach fast einem halben Jahrhundert wieder. Sämtliche Adressen der Ehemaligen hatten die Organisatoren herausgefunden und Einladungen verschickt. Es trudelten viele positiven Rückantworten ein: 46 folgten schließlich der Einladung und bei der ersten Begegnung oft nach 50 Jahren gab es auch immer wieder die eine Frage: „Wer bist Du?“

Im Dorfspeicher hatte der Einschulungsjahrgang 1969 zahlreiche Bilder mitgebracht und diese an die Wand geheftet, ergänzt durch alte Klassenfotos. Und so bildete sich schließlich wieder die damalige Klassengemeinschaft. Die allermeisten von den Teilnehmern sind in einem Zehn-Kilometer-Radius geblieben, doch es gab auch einige weit Angereiste: Frank Berkemeier aus Eichenau bei München, Annegret Füchtenbusch aus Darmstadt, Reinhild Hugenroth aus Wittenberg, Ulrike Plaß, geb. Pohlmann, aus dem Spreewald, Mechthild Plückebaum, geb. Karrengarn, aus Haan, Sabine Unland, geb. Schröder, aus Sedelsberg und Andrea Wördemann aus Allein bei Salzburg. In gemütlicher Runde wurde viel erzählt und lange gefeiert.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6996485?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F129%2F
Polizei sucht auffälligen VW Polo
Das Foto zeigt das mutmaßliche Fluchtfahrzeug.    
Nachrichten-Ticker