Kunst aus Ostbevern
Von abstrakt bis abstrahierend

Ostbevern -

Mit Monika Silge stellt eine heimische Künstlerin in „La Folie“ aus.

Montag, 07.10.2019, 23:00 Uhr aktualisiert: 08.10.2019, 15:55 Uhr
Monika Silge präsentiert in „La Folie“ ihre Ausstellung „Meer Blau“. Foto: Silge

„Mindestens einmal pro Jahr wollen wir Künstlern aus Ostbevern die Gelegenheit geben, in der Heimat auszustellen“, hat sich „OK.OstbevernKultur“ zum Ziel gesetzt. „Mit Monika Silge präsentieren wir eine Künstlerin, die vor mehr als 15 Jahren die Malerei als Liebhaberei begann, inzwischen aber in Stil und Technik anspruchsvolle Kompositionen präsentiert“, erläutert Thomas Gabriel .

In den vergangenen Jahren hat sie sich, in der Malschule „Mal2“ von Theora Krummel in Telgte ausbilden lassen. Sowohl rein abstrakte Kompositionen als auch abstrahierend gearbeitete Landschaften sind ihre bevorzugten Motive. Sie arbeitet ausschließlich mit Acrylfarben und nutzt dabei verschiedene Techniken vom pastösen Auftrag bis zu Rakeltechniken. Bislang hat sie mehrfach in der „Legge“ in Tecklenburg und in der Klinik Hornheide ausstellen können.

Die Ausstellung „Meer Blau“ in „La Folie“ ist die erste Ausstellung an ihrem Heimatort. „Unser Kunstpavillon am Ortseingang eignet sich mit einigen zusätzlichen Stellwänden ausgestattet halt auch für eine ganz normale Bilderausstellung. Die Arbeiten von Monika Silge sind es mehr als wert, der Öffentlichkeit gezeigt zu werden,“ betont Gabriel.

Und was sagt die Künstlerin selbst? „Für mich ist die Gestaltung das Wichtigste. Ein Bild, das ja erst einmal nur in der eigenen Vorstellung vorhanden ist, das sich häufig genug auch erst während des Malens entwickelt, hat für mich eine meditative Komponente. Natürlich freue ich mich, wenn meine Arbeiten anderen gefallen,“ gibt sich Monika Silge bescheiden.

Die Ausstellung wird am Sonntag, 13. Oktober, um 17 Uhr eröffnet. Zur Vernissage mit Knabbereien und Wein sind alle Interessierten eingeladen. Als musikalischen Leckerbissen gibt es noch einmal Ronja Maltzahn zu hören. Die Ausstellung wird bis zum 11. November gezeigt. Sie ist sonntags von 14 bis 18 Uhr und nach Absprache unter ✆ 9 04 32, beziehungsweise ✆ 01 63/ 9 72 20 58 geöffnet.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6984980?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F129%2F
Studenten bringen "Bildungsbier" auf den Markt
Robin Frank und Laura Bednarowicz von Weitblick mit ihrem Bildungsbier. Von jeder verkauften Flasche fließt ein Teil des Erlöses in den Bau einer Schule im westafrikanischen Benin.
Nachrichten-Ticker