CDU-Abend zum Thema Aus- und Weiterbildung in Europa
Auslandserfahrung ist ein Pfund

Alverskirchen -

„Bildung in Europa“ hatte die CDU-Ortsunion Alverskirchen ihre Veranstaltung anlässlich der bevorstehenden Wahlen zum Europäischen Parlament überschrieben. Ein spannendes Thema, bei dem die dazu eingeladenen Gäste keinen Zweifel daran ließen, dass gelebter internationaler Austausch und Auslandserfahrungen für junge Menschen im Rahmen der Ausbildung ein wichtiger Faktor heute sind.

Freitag, 17.05.2019, 11:19 Uhr aktualisiert: 17.05.2019, 15:02 Uhr
CDU-Veranstaltung zum Thema „Bildung in Europa“: Jan Steinhoff, Moderator David Schubert, Magdalena Münstermann, Dirk Münstermann und der Landtagsabgeordnete Daniel Hagemeier. Foto: Günther Wehmeyer

Schon die Zusammensetzung des „Podiums“ mit Magdalena und Dirk Münstermann von der gleichnamigen Metallbaufirma, Jan Steinhoff, Auszubildender bei Münstermann, und dem CDU-Landtagabgeordneten Daniel Hagemeier ließ erwarten, dass dieser Abend sich nicht nur auf nüchterne Zahlen und Fakten beschränkt, sondern dass gelebter internationalen Austausch von Jugendlichen im Vordergrund stehen wird.

Und so wurde die Veranstaltung, die David Schubert vom Vorstand der CDU-Ortsunion souverän moderierte, zu einer Werbung dafür, dass möglichst viele Jugendliche während ihrer Ausbildung Erfahrungen im Ausland sammeln sollten. Magdalena Münstermann hatte es bei ihren Ausführungen auf den Punkt gebracht: „Gemeinschaft lebt nur über Menschen und deren Begegnungen“, warb sie für ihr Anliegen. „Die positiven Erlebnisse im Ausland fördern die persönliche Entwicklung und dienen dem Abbau von Vorurteilen.“

Münstermann schilderte ihr „Schlüsselerlebnis“ vor inzwischen mehr als 25 Jahren, als ein Großauftrag für ihre Firma davon abhing, dass die gesamte Kommunikation in Englisch stattfinde. „Das war für uns eine große Herausforderung, der wir uns stellen mussten.“ Dies sei auch ein Anlass für ihre Firma gewesen, sich am so genannten Erasmus-Programm zu beteiligen. „Seit 2007 verbringt jeder Ausbildende im Rahmen des Programms mindestens einmal einen mehrwöchigen Aufenthalt im Ausland.“ Inzwischen nahmen rund 50 Auszubildende der Firma an diesem Austausch teil.

Einer davon ist Jan Steinhoff. „Ich habe bei meinem achtwöchigen Aufenthalt in Nordirland viele Erfahrungen gesammelt, von denen ich immer noch profitiere“, zog der Azubi ein durchweg positives Fazit. Und Ausbildungsleiter Dirk Münstermann ergänzte: „Die kommen ganz anders wieder. Und die Tatsache, dass sie allein im Ausland klargekommen sind, stärkt enorm das Selbstbewusstsein.“ Dabei sei es gleich, in welcher Branche die jungen Menschen im Ausland ihr Praktikum absolvierten, „denn der menschliche Austausch steht im Vordergrund“. Der Auslandaufenthalt der Azubis von Münstermann ist keine Einbahnstraße: „Im Gegenzug verbrachten 30 junge Menschen aus dem Ausland ein paar Wochen bei uns in der Firma“, wusste Magdalena Münstermann zu berichten.

Hagemeier hatte zu dem Thema erfreuliche Nachrichten. „Das Erasmus-Programm ist eine Erfolgsgeschichte. Die EVP im europäischen Parlament wird einen Antrag stellen, ab 2020 die dafür bereitgestellten Mittel auf 30 Milliarden Euro zu verdoppeln.“ Offen zeigte sich Hagemeier für einen Vorschlag aus dem Publikum: Fördergelder sollten auch für den Austausch von Oberstufenschülern fließen. Bisher würden nur Jugendliche in einem Studium oder mit einem Ausbildungsvertrag davon profitieren. „Ich nehme diesen Gedanken gerne mit“, versprach der Landtagabgeordnete, und unterstrich damit erneut die Bedeutung internationaler Begegnungen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6617154?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F128%2F
Liveticker: Würzburger Kickers – Preußen Münster
Fußball: 3. Liga: Liveticker: Würzburger Kickers – Preußen Münster
Nachrichten-Ticker