Bürger-Team Alverskirchen veranstaltet für 200 Kindergarten-Kinder Konzert mit Fredrik Vahle
Lustige Lieder, witzige Geschichten

Alverskirchen -

In der Kinderlieder-Szene ist Fredrik Vahle wahrlich kein Unbekannter. Mit Klassikern wie „Anne Kaffeekanne“ und „Cowboy Jim aus Texas“ hat Vahle in diesem Genre Geschichte geschrieben. Lieder, an die sich sogar Bürgermeister Sebastian Seidel erinnerte. „Ich bin nicht mehr ganz textsicher, deshalb müsst Ihr heute ganz kräftig mitsingen“, forderte Seidel die etwa 200 Kindergarten-Kinder aus Alverskirchen und Everswinkel bei seiner Begrüßung zum Kinder-Konzert im Alverskirchener Pfarrgarten auf.

Freitag, 14.07.2017, 16:07 Uhr

Dicht umlagert war die kleine Bühne im Alverskirchener Pfarrgarten. Fredrik Vahle gelang es, die rund 200 jungen Zuhörer mit seinen Kinderliedern zu fesseln.Auf Decken konnten es sich die Kinder bequem machen. Die Everswinkeler Kinder waren eigens mit einem Bus abgeholt worden zu diesem vom Bürger-Team organisierten Konzert.
Dicht umlagert war die kleine Bühne im Alverskirchener Pfarrgarten. Fredrik Vahle gelang es, die rund 200 jungen Zuhörer mit seinen Kinderliedern zu fesseln.Auf Decken konnten es sich die Kinder bequem machen. Die Everswinkeler Kinder waren eigens mit einem Bus abgeholt worden zu diesem vom Bürger-Team organisierten Konzert. Foto: Günther Wehmeyer

Eingeladen dazu hatte das Bürger-Team Alverskirchen. „Wir wollen mit dieser Veranstaltung auch das Zusammengehörigkeitsgefühl zwischen Alverskirchen und Everswinkel stärken“, betonte Thomas Seiler vom BTA. Zusammen mit Hartmut Krenz hatte er diesen Vormittag vorbereitet, zu dem die Everswinkeler mit Bussen angereist waren.

Fredrik Vahle wird in den Medien oft als „Vater des neuen deutschen Kinderliedes“ bezeichnet. Dafür wurde er unter anderem mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet. Als Professor an der Universität Gießen hat er zum Thema „Sprache und Bewegung“ vielfältige Untersuchungen vorgelegt, die er in seinen Dialog mit den Kindern einbezieht. Lustige Lieder wechseln im Programm mit originellen Geschichten, wie die von der Schildkröte „Fischbrötchen“, die sich aus dem Aquarium in einen Kuhstall verirrt.

Mit sicherem Gespür bezieht Vahle die Kleinen in das Geschehen auf der Bühne mit ein. Seine Gesten und kindgerechten Reime fesseln seine Zuhörer. Ruhigen Versen und Liedern folgen wortakrobatische Spielchen, in die die Mädchen und Jungen enthusiastisch mit einstimmen. Beim Katzentatzentanz hielt es die Kinder nicht mehr auf ihren Decken, die auf dem Rasen ausgebreitet waren. Sie sangen und tanzten im Rhythmus des Refrains, und auch die Erwachsenen klatschten begeistert mit. Mit dem Lied „Wir sind Kinder unserer Erde“, verabschiedet sich der vielseitige Künstler unter dem Jubel der kleinen Konzertbesucher. Für die hatte Seiler noch eine Überraschung. Bei der Frage, „Möchtet Ihr noch ein Eis“, erntete er ein vielstimmigen „Ja“.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5010535?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F128%2F
Vom vermissten 20-Jährigen fehlt weiter jede Spur
Die Wasserschutzpolizei hatte bereits am Dienstag im Kanal nach dem Vermissten gesucht. Seit Mittwoch waren auch Taucher im Einsatz.
Nachrichten-Ticker