„Geheime Kommandosache“ in Vorhelm
Pöggsken aus Stroh gebaut

Vorhelm -

Die Landfrauen und der Landwirtschaftliche Ortsverband Vorhelm haben für den „Pöggskenmarkt“ einen großen Frosch aus Stroh autgebaut. Ulrich Averberg hatte dieses Projekt als „geheime Kommandosache“ angeschoben und nur einige Helfer eingeweiht.

Mittwoch, 11.09.2019, 11:20 Uhr
Ein großes Pöggsken aus Stroh wirbt seit dem Wochenende für den anstehenden „Pöggskenmarkt“. Ulrich Averberg (r.) hatte die Aktion, von der nur Eingeweihte wussten, eingestielt. Foto: IG VVV

Immerhin wusste das Vorhelmer Pöggsken höchstpersönlich von der geplanten Überraschung und packte fleißig mit an.

Weitere Hilfe kam über einen Radiosender, dessen Moderator direkt mit eingespannt wurde. Genau wie der beliebte Frosch wollte der Mann gerne einmal Trecker fahren. Diese Wünsche wurden selbstverständlich erfüllt.

Unterstützt wurde das Projekt von Josef Remmert und Guido Keil vom Vorstand der Interessengemeinschaft Vorhelmer Vereine und Verbände (IG VVV), welche für den „Pöggskenmarkt“ verantwortlich zeichnet. „Prima Aktion“, bedankte sich Guido Keil bei den Beteiligen und ließ als Dankeschön einige Pöggskentaler für den Markt in zwei Wochen da. Das große Pöggsken ist nun an der Hauptstraße / Ecke Mühlenstraße zu bewundern.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6918247?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F126%2F
67-jährige Bewohnerin vernehmungsfähig
Nach Explosion in Wohnhaus : 67-jährige Bewohnerin vernehmungsfähig
Nachrichten-Ticker