Christiane Heuser neue Integrationsbeauftragte
Ahlen ist für sie ein Heimspiel

Ahlen -

Die Stelle der Integrationsbeauftragten der Stadt Ahlen ist seit Anfang August neu besetzt. Christiane Heuser ist neue Stelleninhaberin als Elternzeit-Vertreterin der bisherigen Stelleninhaberin Olga Holin-Burmann.

Donnerstag, 15.08.2019, 13:00 Uhr aktualisiert: 15.08.2019, 16:04 Uhr
Bürgermeister Dr. Alexander Berger begrüßte zusammen mit Ursula Woltering (r.) die neue Integrationsbeauftragte Christiane Heuser in der Stadtverwaltung. Foto: Stadt Ahlen

Nach der Sommerpause im September wird sich die 61-jährige Diplom-Sozialarbeiterin im Integrationsrat und im Ausschuss für Soziales vorstellen. Bürgermeister Dr. Alexander Berger und Fachbereichsleiterin Ulla Woltering hießen die neue Kollegin im Team der Stadtverwaltung willkommen.

Christiane Heuser ist in Ahlen geboren und aufgewachsen. Mit Ehemann und Sohn wohnt sie in Ahlens kleinstem Ortsteil Tönnishäuschen. Nach ihrem Studienabschluss der Sozialen Arbeit an der Fachhochschule Dortmund absolvierte sie Weiterbildungen in den Bereichen Sozialmanagement und Supervision. In den vergangenen Jahren war sie als Schulsozialarbeiterin in Ennigerloh und bis 2014 an der Ahlener Bodelschwingh­schule tätig. Die Hauptschule hatte zuletzt einen Anteil von mehr als 85 Prozent an Kindern mit internationaler Geschichte. Unter anderem als Berufswahlkoordinatorin förderte und vermittelte sie Schüler in Ahlener Ausbildungsbetriebe und weiterführende Schulen und kooperierte mit Netzwerkpartnern.

Zuvor arbeitete Christiane Heuser in der Stadtteilarbeit und leitete als stellvertretende Geschäftsführerin und Fachdienstleiterin ein Modellprojekt zur Arbeitsmarktintegration von Sozialhilfebeziehern im Hammer Westen. Das Ahlener Rathaus und die Stadtverwaltung als Arbeitsplatz sind ihr nicht neu. Von 1992 bis 1994 war sie Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Ahlen. Als Ahlenerin kennt Christiane Heuser die soziale In­frastruktur ihrer Stadt genau: „Ich freue mich sehr darauf, in meiner neuen Stelle wieder mit den Akteuren der gut aufgestellten Integrationsarbeit zusammenzuarbeiten und gemeinsam neue Ideen zu entwickeln.“

Die Ahlener Wurzeln der Integrationsbeauftragten sieht auch Bürgermeister Dr. Alexander Berger als klaren Vorteil. „Für Christiane Heuser ist Ahlen ein Heimspiel, sie wird sich zügig einarbeiten und Kontakte vertiefen. Ich erwarte von ihr interessante Impulse, wie das gute Zusammenleben in unserer Stadt noch besser gelingen kann.“ Zufrieden mit der Personalfindung zeigt sich ebenfalls Ilkay Danismaz, Vorsitzender des Integrationsrats. „Ich kenne Christiane Heuser zwar noch nicht persönlich, aber wir werden uns schon bald zusammensetzen und ganz bestimmt eine gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit hinbekommen, da bin ich mir sehr sicher.“

Weitere Kompetenzen bringt Christiane Heuser aus den Bereichen Schule, Jugendhilfe, Migration und Inklusion mit. Ehrenamtlich wirkt sie an Kulturveranstaltungen mit. Fachbereichsleiterin Ursula Woltering freut sich: „Ich bin glücklich, mit Christiane Heuser eine so versierte Fachkollegin eingeworben zu haben, die auch persönlich hervorragend in unser Team passt.“

Zu erreichen ist Christiane Heuser unter Telefon 5 93 05 oder per E-Mail an heuserc@stadt.ahlen.de.

Ich freue mich sehr darauf, gemeinsam neue Ideen zu entwickeln.

Christiane Heuser
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6850418?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F126%2F
A2: Ein Toter und vier Verletzte
Rettungshubschrauber landeten am Samstagabend auf der A2-Abfahrt Hamm-Uentrop und flogen zwei Schwerverletzte in Krankenhäuser. Für einen 18-jährigen Ahlener kam jede Hilfe zu spät. Er verstarb noch an der Unfallstelle.
Nachrichten-Ticker