Erste Geburt im renovierten Kreißsaal
„Ruhe vor dem Sturm“ genossen

Ahlen -

50 Zentimeter groß und 3470 Gramm: Eva Mai war das erste Kind, das im frisch renovierten Kreißsaal des St.-Franziskus-Hospitals geboren wurde. Mit Ausblick auf ein besonderes Kunstwerk.

Mittwoch, 26.06.2019, 07:00 Uhr
Bereichsleiterin Steffi Schröter, Hebamme Honorata Losch, Ganna und Theodor Mai mit Baby Eva und Chefarzt Dr. Dr. med. Markus Gantert (hinten) stehen im frisch renovierten Kreißsaal neben dem von Prof. Claus Hipp kreierten Fenster „Ruhe vor dem Sturm“. Foto: St.-Franziskus-Hospital

„Die Ruhe vor dem Sturm“ lautet der Titel des Kunstfensters von Prof. Claus Hipp , welches der Unternehmer und Künstler eigens für den neu gestalteten Kreißsaal des Ahlener St.-Franziskus-Hospitals kreiert hat. Das bunte, abstrakte Werk ist durch die Gustav-van-Treeck-Werkstätten für Mosaik und Glasmalerei aus München realisiert worden. Der Kreißsaal verwandelte sich innerhalb der vergangenen vier Wochen Renovierungszeit in einen modernen und offenen Raum, der eine angenehme Atmosphäre für die jungen Familien schaffen soll.

Eva Mai war das erste Kind, das im frisch renovierten Kreißsaal das Licht der Welt erblickte. Eva wurde am 17. Juni mit 50 Zentimetern und 3470 Gramm geboren. Für Mutter Ganna Mai ist es das vierte Kind. „Der Raum bietet sehr viel Platz und wirkt beruhigend. Nach der Geburt unserer Tochter habe ich den Ausblick auf das wunderschöne Fenster genossen. Meinem Mann hat das Sofa besonders gut gefallen. Insgesamt ist es ein moderner Raum“, schwärmte die Beckumerin im Nachhinein vom neuen Kreißsaal.

Nach der Geburt unserer Tochter habe ich den Ausblick auf das wunderschöne Fenster genossen.

Ganna Mai

Hebamme Honorata Losch begleitete sie während der Geburt. Die Bereichsleiterin Steffi Schröter und Chefarzt Dr. Dr. med. Markus Gantert sind ebenfalls von der Neugestaltung des Raums begeistert: „Wir freuen uns für Familie Mai, dass Eva in diesem besonderen Kreißsaal als erste das Licht der Welt erblickt hat. Ergänzend zu dem Kunstfenster haben wir uns bewusst für helle Farben entschieden. Die Ausstattung ist auf das Wesentliche konzentriert. Uns war es wichtig, dass das Raumgefühl offen und willkommen ist.“ Die offizielle Einweihung ist für den Herbst geplant.

Bereits im vergangenen Jahr punktete die geburtshilfliche Abteilung im St.-Franziskus-Hospital mit der Neueröffnung des künstlerischen Kreißsaals, der in Zusammenarbeit mit einem Schülerprojekt des Städtischen Gymnasiums und des St.-Mi­chael-Gymnasiums gestaltet worden war.

Ein Grund mehr, sich für das ganzheitliche Familienkonzept in Ahlen zu entscheiden, ist die angeschlossene Kinderklinik am Haus. Die Neonatologie unter Leitung von Prof. Dr. med. Carsten Krüger und Dr. Matthias Endmann sowie die permanente Anwesenheit eines Kinderarztes sichern zudem auch eine optimale medizinische Betreuung im Falle von Risiko- oder Frühgeburten.

Am Montag, 1. Juli, kann der neue Kreißsaal besichtigt werden. Der Infoabend für werdende Eltern findet um 18.30 Uhr in der Cafeteria statt. Im Anschluss an die Veranstaltung werden die Geburtshilfeabteilung und die Kreißsäle gezeigt.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6723204?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F126%2F
Wenn Tische zu Tanzflächen werden
37. Auflage von „Altstadt live“: Wenn Tische zu Tanzflächen werden
Nachrichten-Ticker