„Kaufland“ will neu bauen
Mitarbeiter woanders im Einsatz

Ahlen -

Bis zum 20. April ist der „Kaufland“ noch geöffnet. Danach soll das alte Gebäude durch ein neues, moderneres ersetzt werden.

Donnerstag, 21.03.2019, 20:00 Uhr aktualisiert: 26.03.2019, 09:14 Uhr
Bis zum 20. April wird im alten Kaufland noch verkauft. Dann schließt der Markt, wird abgerissen und durch ein zeitgemäßes Gebäude ersetzt. Foto: Ulrich Gösmann

Der letzte Verkaufstag des „ Kaufland “-Marktes im Kleiwellenfeld ist der 20. April. Das teilte Anna Münzing von der Kaufland-Unternehmenskommunikation in Neckarsulm am Donnerstag auf Anfrage der „WN / Ahlener Zeitung“ mit.

„Während der Schließungszeit von etwa einem Jahr werden die Mitarbeiter an umliegenden Kaufland-Standorten eingesetzt“, so die Sprecherin weiter. Wann die Abrissarbeiten beginnen können, sei indes noch unklar: „Da uns die Baugenehmigung aktuell noch nicht vorliegt, können wir leider noch keinen Termin (...) nennen.“

Die Kaufland Stiftung & Co. KG hatte vor knapp einem Jahr angekündigt, am Standort Ahlen einen Neubau errichten zu wollen und den Antrag gestellt. Die jetzige Immobilie entspreche nicht mehr den Anforderungen einer zeitgemäßen Einkaufsstätte.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6486831?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F126%2F
463 neue Plätze in Kitas und Tagespflege - weiterer Ausbau nötig
Bei der Betreuung der unter dreijährigen Kinder muss die Stadt die Betreuungsquote weiter nach oben schrauben.
Nachrichten-Ticker