Initiative Schuhfabrik
Neugier und Wachheit sind immer noch da

Ahlen -

Sie hat sich bewährt, die Jahrestagung der Initiative Schuhfabrik. Diesmal tagte die Gruppe in Nottuln. Und beschäftigte sich unter anderem mit gewaltfreier Kommunikation.

Mittwoch, 16.01.2019, 17:30 Uhr
Die Initiative Schuhfabrik bei der Jahrestagung in Nottuln. Themen waren diesmal gewaltfreie Kommunikation sowie der Umgang mit Veränderungen und Utopien. Foto: Bürgerzentrum Schuhfabrik

Die Jahrestagung im Januar ist mittlerweile seit mehr als 18 Jahren ein fester Bestandteil im Terminkalender des gemeinnützigen Vereins „Initiative Bürgerzentrum Schuhfabrik“. Zum dritten Mal tagte die 22-köpfige Gruppe jetzt in der „Alten Landschule“ bei Nottuln.

Gewaltfreie Kommunikation sowie der Umgang mit Veränderungen und Utopien waren hochaktuelle, gesellschaftliche Themen der dreitägigen Jahrestagung. Bei einem zweistündigen Rückblick am Freitagabend wurde deutlich, wie viel mit wenigen hoch engagierten Menschen erreicht werden kann.

Am Samstag stellten die beiden Kommunikationstrainerinnen Andrea Lohmann und Dr. Carolin Länger die „Gewaltfreie Komm unikation“ vor und setzten das Thema mit vielen praktischen Übungen gleich um. Die „Gewaltfreie Kommunikation“ wurde von dem amerikanischen Psychologen Marshall B. Rosenberg entwickelt. Sie gehört inzwischen zu den weltweit am meisten verbreiteten Methoden des Konfliktmanagements und der Mediation – der Vermittlung. Diese Arbeit erforderte eine gute Teamkommunikation, Neugierde und Wachheit von allen Beteiligten.

Der Sonntag stand im Zeichen des aktuellen Digitalisierungsprojekts und dem im Juni in diesem Rahmen stattfindenden Science-Fiction-Festival. Der künstlerische Leiter Stephan US lud die Gruppe zu einer intensiven Auseinandersetzung zu verschiedenen Themen wie künstliche Intelligenz, der digitale Coach sowie Abschied von der Arbeitsgesellschaft ein. Daraus entstanden Bilder und Assoziationen, die in das Science-Fiction-Festival einfließen werden.

Dass das Vereinsleben auch nach über 34 Jahren lebendig und vielfältig ist, beweist die hohe Zahl der interessierten Teilnehmenden – neben Mitgliedern des Vereins auch aus den Bereichen ehrenamtlicher Vorstand, Mitarbeiter der Geschäftsführung, Veranstaltungsplanung, Buchhaltung, Gastronomie, Jugendarbeit, Flüchtlingsberatung, Interkultur und Technik. Durch diese interdisziplinäre Herangehensweise konnten vielfache Lernerfahrungen gemacht werden. Mit neu aufgeladener Energie, neuen Perspektiven, verbesserter Kommunikation, gemeinsamer Motivation und viel Engagement widmet sich die Initiative nun den kommenden Aufgaben in diesem Jahr.

Weitere Informationen zur Initiative Schuhfabrik gibt es im Internet unter www.schuhfabrik-ahlen.de.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6325723?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F126%2F
SCP-Krise ist mit dem trüben Auftritt gegen Viktoria Köln endgültig da
Der Anfang vom Ende: Mike Wunderlich (links) traf zum 1:0 für Köln, Okan Erdogan und Torwart Max Schulze Niehues konnten nicht mehr eingreifen.
Nachrichten-Ticker