Dankesworte von COE Andreas Friesch
„Wir sind ein soziales Netzwerk“

Ahlen -

Als er aus dem Thermomix-Vorstand ausschied, hatte er noch den Deutschen Marketingpreis in Empfang nehmen dürfen. „Jetzt starte ich hier in Ahlen gleich mit dem Wirtschaftspreis“, zeigt sich Andreas Friesch wenige Minuten vor der Festveranstaltung amüsiert. Sein erster öffentlicher Auftritt hätte kaum einen galanteren Rahmen finden können.

Freitag, 09.11.2018, 18:21 Uhr
Veröffentlicht: Freitag, 09.11.2018, 18:21 Uhr

Den Namen des neuen CEO bei LR Health & Beauty hatte niemand auf dem Schirm, als die Jury im Frühsommer zu der einmütigen Erkenntnis kam, dass das Ahlener Mammut 2018 an den Duftriesen im Olfetal gehen sollte. „Ich habe den Preis gar nicht verdient. Ich bin hier der Neue“, schickte Friesch sich selbst zurücknehmend seinen frei vorgetragenen Dankesworten abseits von Manuskript und Rednerpult vorweg – um die Trophäe gleich wei­terzureichen: Die Auszeichnung gebühre der großen LR-Familie, die seit 30 Jahren dabei sei, den Weg zu den Menschen zu finden. „Ich bin sehr stolz, diesen Preis heute entgegennehmen zu dürfen – stellvertretend für alle Mitarbeiter und Vertriebspartner von LR. Denn nur zusammen machen wir das Unternehmen stark und können auch in Zukunft Großes erreichen.“

Andreas Friesch brach eine Lanze für den Direktvertrieb. Er sei modern. Ein soziales Netzwerk mit persönlichen Kontakten zu den Menschen. „Auf Facebook habe ich 800 Freunde. Davon kenne ich 20.“ – LR-Mitarbeiter gingen in 28 Ländern zu den Menschen, in die Häuser, pflegten persönliche Kontakte zu 100 000 Familien. „Das ist ein soziales Netzwerk!“ Das Unternehmen habe unheimliche Wachstumschancen, weil es geniale Mitarbeiter habe.

Gesundheit, so Friesch weiter, sei für ihn ein Megatrend. Eine große Vision. Und: „Für mich gilt die Aloe Vera als die Göttin der Heilpflanzen.“ Mit ihr habe LR ein Juwel in der Hand.

Nicht unerwähnt blieb in den Dankesworten das soziale Engagement beim LR Kids Fund und dem „Lunch Club“, der jetzt auch offizielles „RTL-Kinderhaus“ sei. Der Vorstandssprecher verabschiedete sich mit einem Versprechen: „Dieser Wirtschaftspreis spornt uns an, noch mehr in dieser Stadt zu machen.“

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6179006?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F126%2F
1700 Schweine in Flammen verendet
Spurensuche nach dem Großbrand: 1700 Schweine in Flammen verendet
Nachrichten-Ticker