Pauluskirche
„Sing and Praise“ mit christlichen Liedern

Ahlen -

Ein neues Gottesdienstformat erlebten die Besucher der Pauluskirche am Neujahrstag.

Dienstag, 02.01.2018, 18:01 Uhr

Mit dem „Sing an Praise“ boten Pfarrer Markus Möhl und Kantorin Larissa Neufeld den Besuchern der Pauluskirche wieder ein neues Gottesdienstformat an.
Mit dem „Sing an Praise“ boten Pfarrer Markus Möhl und Kantorin Larissa Neufeld den Besuchern der Pauluskirche wieder ein neues Gottesdienstformat an. Foto: Ralf Steinhorst

Neues Jahr, neues Format. So kann die Entwicklung der musikalischen Gottesdienste in der Pauluskirche betrachtet werden. Am Neujahrstag 2017 hatten Pfarrer Markus Möhl und Kantorin Larissa Neufeld nämlich erstmals das „Sing along“ veranstaltet und an diesem Neujahrstag wurde das „Sing and Praise“ aus der Taufe gehoben. Auch dieses Mal war die Kirche sehr gut besucht.

Nach vier „Sing along“- Gottesdiensten – der letzte erst im Dezember – wollten Markus Möhl und Larissa Neufeld mal wieder etwas Neues ausprobieren. Der „Sing and Praise“-Gottesdienst konzentrierte sich ausschließlich auf christliche Lieder. „Schon wieder etwas Englisches – wir hätten es auch Singen-und-Loben-Gottesdienst nennen können“, bekannte Markus Möhl in der Einführung. Schließlich gehe es ja um das Singen und Loben.

Die Texte zum Mitsingen waren wie immer bei den Mitsing-Gottesdiensten auf Liederzetteln greifbar, die Pauluskirche erneut atmosphärisch angenehm illuminiert. „Die deutschen und englischen Lieder für heute Abend haben wir im vergangenen Jahr entdeckt“, schilderte Markus Möhl die Zusammensetzung – entdeckt in den „Sing along“-, den Konfi- und Begrüßungsgottesdiensten.

Der Ablauf orientierte sich an den gewohnten Gottesdiensten mit Gebets- und Bibeltexten. Pfarrer Möhl stellte die Suche nach Glück in den Mittelpunkt seiner Predigt und ging dabei auf den weltreisenden Hector aus dem Buch und Film „Hectors Reise“ ein. Dieser stellt auf seiner Reise eine Liste vom Glück auf, die ganz im Gegensatz zu den materialistischen Glücksbestrebungen steht. Den Durst nach Glück zu stillen, sei ganz einfach, so der Pfarrer, schließlich sei Gott die Quelle der Liebe – nachhaltig und sogar kostenlos. Man müsse nur zugreifen. Was zugleich ein gutes Mittel sei, aus dem täglichen Hamsterrad auszubrechen.

Zum Schluss gab es als Zustimmung für das neue „Sing and Praise“-Format einen großen Applaus. Es werde keine Eintagsfliege bleiben, versprach Markus Möhl: „Für das nächste Jahr haben wir wieder einiges vor.“

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5395572?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F126%2F
Drei Jugendliche wegen versuchten Mordes vor Gericht
Bluttat in Westerkappeln: Drei Jugendliche wegen versuchten Mordes vor Gericht
Nachrichten-Ticker