Fahrzeug beim Abbiegen übersehen
Drei Personen bei Kollision verletzt

Vorhelm -

Ein Verkehrsunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen und drei verletzten Personen beschäftigte am ersten Weihnachtstag Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst.

Montag, 25.12.2017, 13:12 Uhr

Die Fahrerin des roten Chevrolet hatte beim Abbiegen von der Ahlener Straße in die Strontianitstraße offenbar den entgegenkommenden silbernen Opel übersehen.
Die Fahrerin des roten Chevrolet hatte beim Abbiegen von der Ahlener Straße in die Strontianitstraße offenbar den entgegenkommenden silbernen Opel übersehen. Foto: Christian Wolff

Der Hergang ließ sich folgendermaßen rekonstruieren: Eine 68-jährige Fahrerin eines roten Chevrolet war am Montagmittag gemeinsam mit ihrer 75-jährigen Begleiterin auf der Ahlener Straße aus Richtung Vorhelm kommend unterwegs und beabsichtigte, nach links in die Strontianitstraße abzubiegen. Dabei übersah sie offenbar einen entgegenkommenden silbernen Opel, der ebenfalls mit zwei Personen besetzt war. Die Fahrzeuge prallten zusammen. Dadurch wurden die Beifahrerin im Pkw der 75-Jährigen, die 30-Jährige Opel-Fahrerin sowie deren vierjähriger Sohn verletzt. Rettungskräfte kümmerten sich um deren Erstversorgung.

Der schwarze „Ford Fiesta“ eines 35-jährigen Ahleners, der zur selben Zeit an der Einmündung zur Strontianitstraße verkehrsbedingt warten musste, wurde durch den Chevrolet gestreift, der entgegen seiner Fahrtrichtung zum Stehen kam. Der Fahrer blieb unverletzt.

Der rote Chevrolet musste abgeschleppt werden.

Der rote Chevrolet musste abgeschleppt werden. Foto: Christian Wolff

Um 12.20 Uhr wurden die Einsatzkräfte, darunter die Löschzüge Hauptwache und Vorhelm, verständigt. Der Wagen der 68-Jährigen war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Währenddessen war die Unfallstelle für 30 Minuten unpassierbar. Der Sachschaden liegt bei 9000 Euro.

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5380064?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F126%2F
Fahrlässige Tötung durch Versäumnisse beim Grünschnitt
Gegen zwei Mitarbeiter der Gemeindeverwaltung Wadersloh wurde Anklage wegen fahrlässiger Tötung erhoben.
Nachrichten-Ticker