Holger Blüder am Klavier
Konzert verspricht Variation & Emotion

Oelde -

Viele kennen ihn als den Organisator der „Nottbecker Sommernacht“, die jährlich bis zu 1300 Besucher auf das Kulturgut Haus Nottbeck lockt. Am 13. April ist er jedoch solo auf der Kulturbühne des ehemaligen Ritterguts zu erleben.

Dienstag, 09.04.2019, 11:13 Uhr aktualisiert: 09.04.2019, 16:32 Uhr
Pianist Holger Blüder spannt den Bogen von der Wiener Klassik über die Romantik bis hin zu moderneren Kompositionen. Foto: Katharina Kirsch

In seinem aktuellen Programm spannt Holger Blüder den Bogen von der Wiener Klassik über die Romantik bis hin zu moderneren Kompositionen. Dabei werden im ersten Teil Werke und Klavierstücke von Wolfgang Amadeus Mozart , Franz Schubert und dem US-amerikanischen Komponisten Leonard Bernstein dargeboten. Der zweite Teil widmet sich der Musik von Joseph Haydn und Robert Schumann. Mit Frédéric Chopins Virtuosenstück „Ballade Nr. 2“ kommt das Konzert zu einem gebührenden Abschluss.

Holger Blüder, Leiter der Schule für Musik im Kreis Warendorf, konzertiert mit unterschiedlichen solistischen und kammermusikalischen Programmen in ganz Deutschland. Bei nationalen und internationalen Klavierwettbewerben wurde er als Preisträger ausgezeichnet, u.a. in Moncalieri, Ragusa und Rom. Er nahm an Meisterkursen für Klavier und Kammermusik im In- und Ausland teil. Aufnahmen von ihm wurden im Bayerischen und Hessischen Rundfunk, sowie im „Radio France Nationale“ gesendet.

Karten kosten im Vorverkauf zwölf Euro (ermäßigt zehn Euro, an der Abendkasse 14 oder ermäßigt zwölf Euro. Die Tickets sind erhältlich unter www.adticket.de, Hotline, ✆ 01 80 / 6 05 04 00 oder beim Haus Nottbeck, ✆ 0 25 29 / 94 55 90; museum@kulturgut-nottbeck.de

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6530812?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F
Bisher keine Hinweise auf vorsätzliche Brandstiftung
 
Nachrichten-Ticker