Wie fahrradfreundlich ist Westerkappeln ?
Großes Gefahrenpotenzial an der Heerstraße

Westerkappeln -

Wie fahrradfreundlich ist Westerkappeln ? Das wollte die CDU bei einer Fragebogenaktion anlässlich des Maimarktes wissen. Die große Mehrheit scheint zufrieden. Bei der Frage nach den besonderen Gefahrenpunkten für Radfahrer im Ortsgebiet ragte die Heerstraße negativ heraus.

Donnerstag, 09.05.2019, 14:14 Uhr aktualisiert: 09.05.2019, 14:26 Uhr
An der Ein- und Ausfahrt zu den Verbrauchermärkten an der Heerstraße sehen viele Radfahrer laut einer Befragung der CDU großes Gefahrenpotenzial. Foto: Frank Klausmeyer

Wie steht es um die Sicherheit von Radfahrern in Westerkappeln ? Das wollten Ortsverband und Fraktion der CDU anlässlich des Maimarkts in einer kleinen Umfrage von den Westerkappelner Bürgern erfahren. In dem Rücklauf von fast 90 Fragebögen habe sich die große Mehrheit der Befragten mit der Fahrradfreundlichkeit der Gemeinde Westerkappeln zufrieden gezeigt, schreiben die Christdemokraten in einer Pressemitteilung.

Nur eine Minderheit von knapp 11 Prozent ordne Westerkappeln als nicht oder eher nicht radfahrerfreundlich ein. Bei der Frage nach den besonderen Gefahrenpunkten für Radfahrer im Ortsgebiet rage die Heerstraße an der Einmündung zu den Verbrauchermärkten negativ heraus. Fast jeder zweite Teilnehmer der Befragung habe diese Stelle als großen Gefahrenpunkt angegeben, da einerseits die Stichstraße zu den Märkten zu eng sei, andererseits der Fahrradweg an der Heerstraße diese Stichstraße an der unübersichtlichen Ausfahrt quere, so die CDU.. Auch der wenige Meter entfernte Kreisverkehr Dölhof gelte bei vielen Radfahrern als Problempunkt.

Sehr häufige Erwähnung habe auch die Osnabrücker Straße gefunden. Nicht nur fehlende Radwege, auch die Bodenwellen und Unebenheiten bei einer Querung dieser Straße im Bereich der Einmündung der Bullerteichstraße und der Friedenstraße/Am Freistuhl seien als Ursache für einen möglichen Sturz genannt worden.

Als besonderer Gefahrenpunkt für Radfahrer an der Osnabrücker Straße gelte bei vielen auch der Kreuzungspunkt Am Königsteich/Gartenkamp, zumal Radfahrer hier die Osnabrücker Straße queren müssten, weil es außerorts nur noch den Radweg auf der Nordseite der Landesstraße gibt.

  Foto: Frank Klausmeyer

Im Randbereich des Ortes gelte die Mettener Straße als besonders gefährlich, da hier ein Fahrradweg fehlt und von den Autos oftmals hohe Geschwindigkeiten gefahren würden, so die CDU weiter. Auch auf die bekannte Gefahrenstelle an der Querung der Bahnschienen im Bereich der Sandstraße sei mehrfach verwiesen worden.

Wo liegen nach Meinung der Befragten die Lösungen ? Eine hohe Zahl der Befragten wünsche sich eine bessere Ausschilderung und eine deutlich markierte Abgrenzung von Radwegen, wo es die Breite der Fahrbahn zulässt, teilt die CDU mit. Diese Möglichkeiten würden innerörtlich vor allem auf der Alten Poststraße gesehen. Vorgeschlagen worden seien von den Westerkappelnern auch kombinierte Fuß-Radwege, wie sie an vielen Stellen im Ort bereits bestehen.

An der Heerstraße hätten sich manche der Befragten einen echten Zebrastreifen, der von Fußgängern genutzt werden und auch die Sicherheit von Radfahrern erhöhen könnte, gewünscht. Nicht zuletzt sähen aber auch einige Befragte die Schulen und Eltern in der Pflicht, die durch mehr Verkehrstraining und Verkehrserziehung zu mehr Sicherheit von Kindern beitragen sollten.

Die CDU stellte nach eigenen Angaben fest, dass etwa die Hälfte der Befragten der Meinung sei, dass bessere und sichere Abstellmöglichkeiten für Räder an Geschäften, öffentlichen Gebäuden und Bushaltestellen die Nutzung des Fahrrads in Westerkappeln erhöhen könnten.

Fazit für die CDU Westerkappeln: Die Sicherheit der Radfahrer und der Kinder auf dem Fahrrad sei eine Aufgabe, die neben der vorrangigen Lösung der zahlreichen Einzelprobleme auch ein umfassendes kommunales Gesamtkonzept für den Radverkehr erfordere, was die Nutzung dieses umweltfreundlichen Verkehrsmittels insgesamt sicherer mache.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6599402?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F188%2F
Wechselchaos in Halle – Preußen holen ein 2:2 beim Spitzenreiter
Fußball: 3. Liga: Wechselchaos in Halle – Preußen holen ein 2:2 beim Spitzenreiter
Nachrichten-Ticker