Ortskern
Nachmieter für „En-Vogue“-Ladenlokal gefunden

Westerkappeln -

Für das ehemalige „En-Vogue“-Ladenlokal ist ein Nachmieter gefunden worden. Im Frühjahr soll hier ein Optikfachgeschäft eröffnet werden. Das teilt der Eigentümer der Immobilie auf WN-Anfrage mit.

Dienstag, 02.01.2018, 16:01 Uhr

Geschäftsaufgabe nach zehn Jahren: Statt Dekorationsartikel werden in dem Laden schon bald Brillen und andere Optikartikel verkauft. Foto: Katja Niemeyer

Für das ehemalige „En-Vogue“-Ladenlokal ist ein Nachmieter gefunden worden. Noch bevor die Diskussion um einen (weiteren) Leerstand im Westerkappelner Ortskern Fahrt aufnehmen kann, hat der Eigentümer der Immobilie an der Kreuzstraße 3 jetzt bekannt gegeben, dass ein Optikfachgeschäft in die Räumlichkeiten einziehen wird.

Die beiden Betreiberinnen von „En vogue – Lebensart & Impressionen“, Gaby Kramer und Andrea Hindersmann, hatten ihr Geschäft zum Jahresende geschlossen. Die neue Mieterin, eine Optikermeisterin, wolle ihr Geschäft zum 1. Mai oder 1. Juni eröffnen, erklärt der Eigentümer auf Anfrage.

Schon einmal, von Mitte der 1990er Jahre an, wurden in dem rund 100 Quadratmeter großen Ladenlokal Brillen und andere Optikartikel verkauft. Damals firmierte hier das Optikfachgeschäft Lampe rund zehn Jahre lang mit einer Filiale. Anschließend zog ein Herrenbekleidungsgeschäft ein, bevor dann „En vogue“ öffnete.

Die Kauffrauen Kramer und Hindersmann hatten, wie berichtet, mit der Geschäftsaufgabe auf die aus ihrer Sicht negative Entwicklung im Ortskern reagiert. Fast zehn Jahre lang verkauften sie an dem Standort Dekorationsartikel, Wohnaccessoires und Kleinmöbel.

Weiterhin offen ist, was aus der Ladenfläche auf der gegenüber liegenden Straßenseite wird, in dem zuletzt ein kleines Fitnessstudio untergebracht war. Den Plan, in dem Haus eine Shisha-Bar unterzubringen, lehnte die Politik bekanntlich ab.

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5395826?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F188%2F
Fahrlässige Tötung durch Versäumnisse beim Grünschnitt
Gegen zwei Mitarbeiter der Gemeindeverwaltung Wadersloh wurde Anklage wegen fahrlässiger Tötung erhoben.
Nachrichten-Ticker