Die Polizei ermittelt
Ebay-Betrug um Latzhose

Westerkappeln/Stralsund -

Zugegeben, der Schaden beläuft sich nur auf ein paar Euro. Wenn die Westerkappelnerin jedoch glaubt, sie hat bei Ebay mit ihrer Latzhose ein gutes Geschäft gemacht, könnte ihr der Handel bald unangenehm auf die Füße fallen. Die Polizei ermittelt wegen Warenbetrugs.

Mittwoch, 05.07.2017, 15:07 Uhr

 
  Foto: dpa

Es ist wohl mal wieder eine dieser Gaunereien auf der Internet-Verkaufsplattform Ebay , von denen viele vermutlich gar nicht erst zur Anzeige gebracht werden. Für eine 37-jährige Frau aus Stralsund (Mecklenburg-Vorpommern) scheint es aber um Gerechtigkeit zu gehen.

Sie hatte Anfang Februar dieses Jahres bei Ebay eine Latzhose für elf Euro erstanden. Das Geld überwies sie nach Polizeiangaben wie vereinbart auf das Konto einer 27-jährigen Westerkappelnerin. Doch diese habe nicht geliefert, sondern das Geld einfach einbehalten. Am Dienstag, also rund fünf Monate nach dem geplatzten Handel, hat die Geschädigte von der Ostseeküste nun Anzeige bei der Polizei erstattet.

Sollte die Westerkappelnerin tatsächlich betrogen haben, steht in § 263 des Strafgesetzbuches, was ihr möglicherweise blüht. Danach werden solche Vermögensdelikte mit Freiheitsstrafen bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafen geahndet. Angesichts der geringen Schadenssumme wird die Beschuldigte im Falle einer Verurteilung aber vermutlich nicht ins Gefängnis wandern müssen.

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4986271?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F188%2F
Suche nach vermisstem Teenager in Lotte-Halen geht gut aus
Auch die Freiwilligen Feuerwehren von Lotte-Wersen und Westerkappeln waren bei der Suchaktion im Einsatz. 
Nachrichten-Ticker