„Ganztagsplus“ in der Realschule
„Die Kinder lieben diesen Raum“

Westerkappeln -

Der Raum 010 der Realschule Westerkappeln ist groß und hell. Das Besondere an ihm ist: Dort stehen Sofas und ein Billardtisch. „Die Kinder lieben diesen Raum“, erzählt Sozialpädagogin Inga Hindersmann. Der Schulraum ist der zentrale Ort für „Ganztagsplus“, die Übermittags- und Nachmittagsbetreuung in der Realschule.

Freitag, 15.08.2014, 15:08 Uhr

Gemeinsam Zeit für Freizeit: Jeden Dienstag unternehmen die Jugendlichen des „Ganztagsplus“ der Realschule Westerkappeln etwas mit den Sozialpädagoginnen Inga Hindermanns (Mitte) und Stella Scherder (vorn links).
Gemeinsam Zeit für Freizeit: Jeden Dienstag unternehmen die Jugendlichen des „Ganztagsplus“ der Realschule Westerkappeln etwas mit den Sozialpädagoginnen Inga Hindermanns (Mitte) und Stella Scherder (vorn links). Foto: Babette Rüscher-Ufermann

In den Mittagspausen von 13 bis 14 Uhr ist der Raum am vollsten. Dann ist er für alle Kinder der Schule geöffnet. Sie können sich Spiele aus dem weißen Schrank nehmen und gemeinsam oder allein einfach mal abschalten. „Für den Billardtisch gibt es eine Liste“, erklärt Inga Hindersmann . Das sei nötig, damit jeder mal die Kugeln über den Tisch schieben kann.

Wer sich in der Mittagspause lieber bewegt, trifft sich einmal in der Woche mit Lincoln Assinouko. Der Spieler der U 21 des VfL Osnabrück . Er trainiert die fußballbegeisterten Jugendlichen.

Es gebe auch einige Kinder, die Ruhe suchen vom trubeligen Schulalltag, weiß die Sozialpädagogin. Für diese Mädchen und Jungen sei mittwochs die Bücherei von 13 bis 14 Uhr geöffnet. „Das läuft super. Es wird sehr gut angenommen“, freut sich Inga Hindersmann.

Neu im Übermittagsangebot ist die Kreativstunde. Zehn Kinder können sich im neuen Schuljahr einmal in der Woche zum Basteln treffen. „Ich bin gespannt, wie es anläuft“, meint die Sozialpädagogin

Montags schließt Inga Hindersmann den Raum 010 auch in der Frühstückspause auf. „Nur zum Chillen. Zwischen den Unterrichtsstunden brauchen manche Kinder das. Sie haben schon ihre Stammplätze.“

Wenn der Unterricht beendet ist, beginnt die Zeit für die Mädchen und Jungen, die zur Nachmittagsbetreuung angemeldet sind. Das ist jeweils montags, mittwocha und donnerstag von 14.45 bis 15.30 Uhr. In dieser Dreiviertelstunde werden die Jugendlichen bei den Hausaufgaben und beim Üben betreut. Am Dienstag, wenn der Unterricht bereits um 13 Uhr endet, „dann haben wir nach den Hausaufgaben auch gemeinsam Freizeit. Das ist unser intensiver Dienstag“, freut sich die Sozialpädagogin.

Seit acht Jahren gibt es die Übermittags- und Nachmittagsbetreuung an der Westerkappelner Realschule . Die Mediencooperative Steinfurt e.V. hat diese Aufgabe als Träger der offenen Jugendarbeit übernommen. Drei Sozialpädagogen arbeiten an der Realschule im Team. „Wir kooperieren mit der Realschule und sprechen uns mit den Lehrern ab. Tauschen uns aus, welches Kind gerade Hilfe benötigt“, berichtet Inga Hindersmann. Das sei sehr hilfreich für die Schüler im Ganztagsplus .

Mit einer offenen Beratung sind die Sozialpädagogen aber auch für alle anderen Schüler Ansprechpartner. In manchen Phasen bräuchten Mädchen und Jungen Unterstützung. Sie erlebe das bei Kindern aus Familien, in denen die Eltern sich scheiden lassen. Viele Kinder fühlten sich allein gelassen. In diesen Zeiten könnten sie sich kaum kon-zentrieren „Ihre Gedanken sind woanders. Dann ist es gut, wenn wir bei den Hausaufgaben daneben sitzen. Außerdem haben wir Zeit für ein Gespräch.“

Mit im Team der Sozialpädagogen ist neben Steffi Harks, die den Bereich koordinativ begleitet, auch Stella Scherder. Sie leitet das Jugendzentrum „Joyz“ in Westerkappeln . „Wir haben sie in unsere Schulsozialarbeit geholt“, so Inga Hindersmann weiter. „Wenn die Jugendlichen sie bei uns kennenlernen, gehen sie vielleicht auch nachmittags in den Jugendtreff.“

Das Ganztagsplus-Team freut sich schon jetzt auf das neue Schuljahr. Alle Mädchen und Jungen der 6. Bis 9. Klasse sind in der Betreuung willkommen. Eltern können sich mit Fragen an Inga Hindersmann, ✆  0151/10598944, wenden.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2674469?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F188%2F2591970%2F4852259%2F
Münsteraner ist neuer Poker-Weltmeister
Zehn Millionen Dollar Preisgeld: Münsteraner ist neuer Poker-Weltmeister
Nachrichten-Ticker