Inner Wheel Club unterstützt „Mein Körper gehört mir“
Kinder vor Gewalt schützen

Tecklenburger land -

Der Inner Wheel Club Tecklenburger Land setzt seine deutschlandweite Tradition zum „Tag der guten Tat“ fort und unterstützt finanziell in diesem Jahr das Projekt „Mein Körper gehört mir“ in Zusammenarbeit mit dem Verein „Dunkelziffer“. Es handelt sich um ein präventives Sozialprojekt, das die Problematik der sexuellen Gewalt angeht, erläutert Dr. Vera Hasselmann, Präsidentin des Inner Wheel Clubs Tecklenburger Land.

Samstag, 12.01.2019, 13:00 Uhr
Dr. Vera Hasselmann ist Präsidentin von Inner Wheel.

Die Theaterpädagogische Werkstatt Osnabrück hat gemeinsam mit „Dunkelziffer“ ein Theaterprogramm für Grundschul-Kinder, Eltern und Pädagogen entwickelt. Die Kinder erfahren dabei, was sexueller Missbrauch ist und dass jeder Mensch das Recht hat, nein zu sagen nach dem Grundsatz „Mein Körper gehört mir“.

Sexuellen Missbrauch gebe es in allen Schichten, heißt es in einer Mitteilung des Clubs. In rund 75 Prozent der Fälle stammten die Täter aus dem sozialen Umfeld. Kinder, die sexuelle Gewalt erlebt hätten, litten unter dem traumatischen Ereignis oft ihr Leben lang. Hilfe von außen komme häufig zu spät. Diesen Kindern möchte Inner Wheel helfen.

Wer das Projekt mit einer guten Tat unterstützen möchte, kann sich an den Club wenden (verahasselmann@gmy.de) oder an den Verein „Dunkelziffer“ (www.dunkelziffer.de).

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6312541?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F187%2F
Wiedersehensfreude in Albachten
Große Wiedersehensfreude in Albachten: Mama Honorata und Christian Schlichter von den Maltesern mit Agata. Dem polnischen Mädchen geht es dank der Operation in Münster erheblich besser.
Nachrichten-Ticker