30 Jahre Kneipp-Verein Tecklenburger Land
Mit Badbetrieb auf dem Weg in die Zukunft

Tecklenburg -

30 Jahre alt ist der Kneipp-Verein. Das wurde jetzt im Landhaus Sundern gefeiert. Die Vorsitzende Hildegard Greve würdigte in ihrer Begrüßung das Erreichte der vergangenen drei Dekaden und spannte den Bogen in die Zukunft mit der Planung des neuen Kneipp-Zentrums am Waldfreibad.

Freitag, 28.09.2018, 16:42 Uhr
Veröffentlicht: Donnerstag, 27.09.2018, 19:00 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Freitag, 28.09.2018, 16:42 Uhr
Zum Geburtstag des Kneipp-Vereins kamen viele Gäste. Sie gratulierten vor allem zur positiven Entwicklung im Lauf der Jahre.

Zahlreiche Mitglieder und Gäste waren der Einladung gefolgt, darunter etliche, die bereits bei der Gründung dabei waren oder den Verein im Lauf der Jahre bei der positiven Entwicklung aktiv unterstützten, teilt der Verein mit.

Bürgermeister Stefan Streit dankte allen, die zum erfolgreichen Gelingen beigetragen haben. Insbesondere verwies er auf die erfolgreiche gemeinsame Arbeit mit allen vier Ortsteilen, die er als vorbildlich hervorhob.

Um das für den Gesamtort so wichtige Prädikat „Kneipp-Kurort“ zu erhalten, haben Rat und Verwaltung im vergangenen Jahr beschlossen, am Waldfreibad einen zweiten Badbetrieb mit den erforderlichen Einrichtungen zu bauen.

Architekt Timo Bardelmeier erläuterte den Stand der Planung und verwies darauf, dass, nachdem nun alle Hürden genommen sind, der Bauantrag gestellt werden kann.

Zu Gast war auch der Vorsitzende des Kneipp-Bundes NRW, Ulrich Kallwei. Er zeigte sich beeindruckt von der erfolgreichen Arbeit des Vereins mit dem in die Zukunft weisenden Bauvorhaben der Stadt Tecklenburg und stellte die Unterstützung des Kneipp-Bundes beim Bau sowie der weiteren Unterhaltung des Projektes in Aussicht.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6083177?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F187%2F
Öffnungszeiten in Enschede bereiten deutschen Nachbarn Bauchschmerzen
Verkaufsoffene Sonntage sind in den Niederlanden nicht generell vorgesehen. Die Kommunen entscheiden darüber selbst., die Mitarbeiter der Geschäfts sind wiederum berechtigt, die Arbeit am Sonntag abzulehnen,
Nachrichten-Ticker