Stadtrat tagt am Dienstag
Warten auf Tagesordnungspunkt 12

Tecklenburg -

Die Diskussionen zum Thema Rodelbahn und die damit verbundenen Investitionen haben eine neue Dimension angenommen, seit die Klinik Tecklenburger Land ihre Bedenken gegen das Vorhaben öffentlich gemacht hat. Am Dienstag ab 17 Uhr befasst sich der Rat im Kulturhaus mit dem Thema – unter Tagesordnungspunkt 12.

Dienstag, 25.09.2018, 15:48 Uhr
Veröffentlicht: Montag, 24.09.2018, 20:00 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Dienstag, 25.09.2018, 15:48 Uhr
Das ist der Plan der Investoren: Vom Parkplatz Münsterlandblick soll man in naher Zukunft künftig den Rodlern zuschauen können. Foto: Ruth Jacobus

Das Erholungsgebiet Stutenmond ist Thema in der öffentliche Ratssitzung, die am Dienstag um 17 Uhr im Kulturhaus in Tecklenburg beginnt. Dahinter verbirgt sich unter den Tagesordnungspunkten 12 und 13 die Diskussion rund über die unter dem Begriff „Rodelbahn“ zusammengefassten Pläne einer Investorengruppe. Die Sitzung des Gremiums dürfte auf großes öffentliches Interesse stoßen.

Am Wochenende hatte unserer Zeitung die Bedenken der Klinik Tecklenburger Land gegen die Pläne bekanntgemacht. Von dort wurden sogar Überlegungen vorgetragen, im Falle einer Realisierung der Rodelbahn-Pläne den Standort Tecklenburg aufzugeben. Seither gibt es viele Reaktionen.

In der Facebook-Gruppe „Du bist Tecklenburger, wenn“ wird ein Plakat gepostet, das zum „aktiven Verhindern“ der Rodelbahn in der Stadt aufruft. Dazu melden sich Befürworter und Gegner zu Wort und tauschen Argumente aus.

Ebenfalls zu Wort gemeldet hat sich Ulrich Rottmann, der zehn Jahre Mitglied des Rates war und jetzt in Westerkappeln lebt. Er macht sich mit weiteren sechs Mitstreitern Gedanken um die Zukunft der Stadt.

Die Gruppe arbeitet als Zukunftswerkstatt Tecklenburg 2030 (ZWT 2030). Entstanden sei sie nach einer Veranstaltung des Bürgerbündnisses vor gut 18 Monaten. Eines der Ziele sei, ein Leitbild für Tecklenburg zu entwickeln und dieses inhaltlich zu füllen. Er habe erste Ideen vor einigen Tagen der CDU-Ratsfraktion vorgestellt – ohne weitere inhaltliche Diskussion. „Aber wir bleiben am Ball“, will Rottmann den Kontakt weiter pflegen.

Eine Rodelbahn passt nach den Worten Rottmanns nicht in das Leitbild. Das sehe eine Mehrheit in der Gruppe seiner Einschätzung nach genauso. Um die Diskussion im Rat einschätzen zu können, werde er an der Sitzung im Kulturhaus teilnehmen.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6076473?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F187%2F
1100 vertrauliche Mails mitgelesen
Das Auslesen des Passwortes machte es möglich, sich Zugriff auf das Mailkonto des Greveners zu verschaffen. Der Täter soll pikanterweise ein Familienmitglied sein.
Nachrichten-Ticker