Neubaugebiet Engelings Haar
Umleitung für das alte Pättken

Burgsteinfurt -

Den Schotterweg, der jetzt noch entlang des kleinen Neubaugebietes an Engelings Haar führt, wird es schon bald nicht mehr geben.

Mittwoch, 26.06.2019, 19:00 Uhr
Der Schotterweg ist bald Geschichte. Durch die Erschließung des Neubaugebietes wird er im kommenden Jahr wegfallen, erläuterten jetzt Landschaftsplaner Klaus Rein, Vermarkter Werner Otto, Fachdienstleiter Stefan Albers und Investor Helmut Holz (v.l.). Foto: Axel Roll

Spätestens im kommenden Frühjahr wird Bauunternehmer Helmut Holz Schotter gegen Mutterboden austauschen – und damit wird das beliebte Spazier- und Radelpättken Richtung Burgsteinfurter Kläranlage Geschichte sein.

„Auch wenn es den Weg schon seit Generationen gibt, er war immer ein Privatweg“, erläutert Stefan Albers als zuständiger Fachdienstleiter im Steinfurter Rathaus. Und der Grund und Boden sei für das Baugebiet am Festplatz der Vorstädter mitverkauft worden und werde demnächst den Gärten der angrenzenden Neubauten einverleibt.

Bauunternehmer Helmut Holz wird für eine Art Umleitung sorgen. Der ausgebaute Radweg entlang der Aa, der bislang kurz vor dem neuerschlossenen Gebiet endet, wird verlängert und führt dann an den neuen Häusern vorbei auf Engelings Haar, wo die Radler Kurs auf die Laugemannstiege nehmen oder sich über andere Straßen des Quartiers zu ihrem Ziel schlängeln können. Der Ausbau soll auch Anfang kommenden Jahres erfolgen. „Uns ist es wichtig, die Bürger schon jetzt über den Wegfall des alten Weges zu informieren, damit es nicht zu Irritationen kommt“, erläutert Werner Otto, der für die Vermarktung des Areals verantwortlich zeichnet. Durch die jahrzehntelange Nutzung der Privatfläche könne der Eindruck entstanden sein, der Weg sei öffentlich. „Das ist er aber nicht.“

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6725041?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F186%2F
Imbiss-Raub war frei erfunden
Mitarbeiterin täuscht Straftat vor: Imbiss-Raub war frei erfunden
Nachrichten-Ticker