Dunstabzugshaube für die Mühle
Schindelarbeiten stehen kurz vor dem Ende

Burgsteinfurt -

Wenn die Schindelmacher Daniel Ehrenthaler und Josef Pfeffer am Donnerstag ihr Werkzeug einpacken, haben sie an die 20.000 neue Schindel in drei Lagen an die Hollicher Mühle angebracht. Für sie eigentlich ein Routine-Job. Wenn da nicht eine Kleinigkeit wäre. Von Axel Roll
Dienstag, 11.06.2019, 18:00 Uhr
Veröffentlicht: Dienstag, 11.06.2019, 18:00 Uhr
Die Mühlenkappe ist zur Hälfte fertig. Auf der linken Seite bringt Daniel Ehrenthaler gerade die Latten an, auf die die Schindeln geschossen werden. Foto: Axel Roll
Das Ende naht. Morgen, da sind Daniel Ehrenthaler und Kollege Josef Pfeffer ziemlich sicher, wird die letzte von rund 20.000 Schindeln an die Mühlenhaut geschossen. „Und dann geht's nach Hause.“ Knapp fünf Wochen haben die beiden Schindelmacher aus dem bayerischen Zwiesel benötigt, um die Hollicher Mühle von unten bis ganz oben in ein neues, dreilagiges Holzkleid zu packen.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6682948?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F186%2F
Die Bären sagen Bye-bye
Ein Bär badet in einem Teich. Drei Braun- und zwei Kragenbären üben im Bärenwald Isselburg für einen der wohl ungewöhnlichsten Umzüge: Spätestens im September sollen sie Nordrhein-Westfalen verlassen und nach Schleswig-Holstein ins Tierschutzzentrum Weidefeld ziehen.
Nachrichten-Ticker