Freibad an der Tecklenburger Straße
Neue Ära, neuer Name

Steinfurt -

Der Termin steht: Mit der Wiedereröffnung des dann sanierten Burgsteinfurter Freibads am 19. Mai beginnt für die Steinfurter Outdoor-Schwimmfreunde ein neue Ära. Fachfirmen und ehrenamtliche Helfer geben alles, damit für den großen Tag alles so weit hergerichtet ist, dass die ersten Schwimmer in die Fluten springen können. „Da wird Herausragendes geleistet“, zollte Rolf Echelmeyer, Geschäftsführer des Bauherrn StEIn GmbH, allen Beteiligten beim Pressetermin am Mittwoch großes Lob.

Donnerstag, 12.04.2018, 19:00 Uhr aktualisiert: 13.04.2018, 10:26 Uhr
Hoffen nun auf viele Namensvorschläge der Steinfurter (v.l.): Bürgermeisterin Claudia Bögel-Hoyer, Jürgen Buskamp (Förderverein Bäder), Schwimmmeister Markus Heerdt, Julia Funke (Stadtwerke), Kai Rosenberger (DLRG), Rolf Echelmeyer (Stadtwerke) und Achim Schürmann (SV Olympia Borghorst). Foto: rs

Die deutliche Aufwertung des Bades und der Anspruch, allen Steinfurtern (und darüber hinaus) eine attraktive Freizeitstätte zu bieten, wollen die Verantwortlichen nun mit einer besonderen Aktion auch nach außen dokumentieren: Das Freibad Burgsteinfurt soll fortan nicht mehr nur einfach Freibad heißen, es soll einen neuen Namen bekommen.

Aufgefordert, bei dem Wettbewerb mitzumachen, sind alle Steinfurter. Welche Vorschläge sie wohl machen werden? Die Initiatoren der Stadtwerke sowie die Unterstützer vom Förderverein zum Erhalt der Bäder, von DLRG und SV Olympia sind gespannt – Eingaben sind ab sofort möglich. Das ist über den neuen Facebook-Auftritt des Energieversorgers genauso möglich wie via E-Mail (info@swst.de) oder über den Postweg. „Teilnahmekarten liegen in unserer Hauptstelle in Borghorst, in Burgsteinfurt im KiSS, aber auch an weiteren öffentlichen Stellen aus“, betonte Julia Funke von der Abteilung Öffentlichkeitsarbeit.

Die Abgabefrist endet am 21. April (Samstag). Im Anschluss sichtet eine Jury bestehend aus Bürgermeisterin Claudia Bögel-Hoyer, Schwimmmeister Markus Heerdt, Stadtwerke-Gechäftsführer Rolf Echelmeyer , Kai Rosenberger (DLRG), Jürgen Buskamp (Förderverein Bäder) sowie Achim Schürmann (SVO) die Vorschläge und kürt den Sieger. Sollten sich mehrere Vorschläge auf den Siegernamen beziehen, entscheidet das Los. Dem Gewinner winkt eine Saisonkarte für den Besuch der Steinfurter Bäder.

Freuen würden sich die Initiatoren des Wettbewerbs, wenn der Name ausdrücken würde, dass das Freibad künftig einen Bezug zu ganz Steinfurt besitzt. Die Bekanntgabe des Gewinners erfolgt am 7. Mai (Montag).

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5655324?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F186%2F
Studenten bringen "Bildungsbier" auf den Markt
Robin Frank und Laura Bednarowicz von Weitblick mit ihrem Bildungsbier. Von jeder verkauften Flasche fließt ein Teil des Erlöses in den Bau einer Schule im westafrikanischen Benin.
Nachrichten-Ticker