Ordnungskräfte ziehen eine zufriedenstellende Bilanz zum Rosensonntag
Narren feiern überwiegend friedlich

Borghorst -

Eine überwiegend positive Bilanz ziehen Polizei, Ordnungsamt und Krankenhaus vom Rosensonntagsumzug mit rund 7000 Besuchern in der Borghorster Innenstadt und der anschließenden Partynacht.

Montag, 27.02.2017, 15:02 Uhr

Später als sonst waren die Kehrmaschinen in der Innenstadt im Einsatz. Gegen 21 Uhr waren die Straßen vom gröbsten Schmutz befreit.
Später als sonst waren die Kehrmaschinen in der Innenstadt im Einsatz. Gegen 21 Uhr waren die Straßen vom gröbsten Schmutz befreit. Foto: Axel Rolll

Ruhig wie schon seit Jahren nicht mehr ging es in der Notaufnahme des Krankenhauses zu, wie Pressesprecher Stephan Schonhoven berichtete. „Es gab einige Karnevalisten, die wegen übermäßigen Alkoholkonsums oder Schnittverletzungen behandelt werden mussten“, so der Krankenhaussprecher. Die Zahl sei aber deutlich geringer gewesen als in den Vorjahren. Das gelte auch für die Jugendlichen. Gab es sonst schon mal Fälle, die wegen einer Alkoholvergiftung auf der Intensivstation behandelt werden mussten, sei bei diesem Rosensonntag alles im Rahmen gewesen. „Randale“, so Schonhoven, habe es auf der Station ebenfalls nicht gegeben. Auch keine Selbstverständlichkeit. Genaue Zahlen über die behandelten Patienten wollte Schonhoven nicht nennen. Aber die Rufbereitschaft, die an solchen Tagen angeordnet wird, musste nicht alarmiert werden. Das Pensum sei mit der normalen Schicht zu schaffen gewesen.

Die Polizei verzeichnet angesichts der Besucherzahl und des Alkoholkonsums „nichts Ungewöhnliches“, wie Johannes Tiltmann von der Pressestelle auf Anfrage mitteilt. 18 Delikte waren bis Montagmittag angezeigt worden, darunter mehrere Körperverletzungen und Beleidigungen. Zehnmal sprachen die diensthabenden Beamten am späten Sonntagabend einen Platzverweis aus. Einer davon betraf einen 27-Jährigen am Zelt der Patrioten an der Emsdettener Straße. Den Platzverweis ignorierte der junge Mann jedoch und leistete gegen 21.50 Uhr auch noch den hinzugerufenen Polizeibeamten Widerstand. Er wurde daraufhin in Gewahrsam genommen und eine Blutprobe angeordnet. Die Polizei geht davon aus, dass an der vorangegangenen Körperverletzung vier Personen beteiligt waren und hört dazu nun Zeugen.

Borghorst helau! – Rosensonntagsumzug

1/91
  • Rosensonntag Borghorst Karneval Umzug Rosensonntag Borghorst Karneval Umzug Foto: Axel Roll
  • Rosensonntag Borghorst Karneval Umzug Foto: Axel Roll
  • Rosensonntag Borghorst Karneval Umzug Foto: Axel Roll
  • Rosensonntag Borghorst Karneval Umzug Foto: Axel Roll
  • Rosensonntag Borghorst Karneval Umzug Foto: Axel Roll
  • Rosensonntag Borghorst Karneval Umzug Foto: Axel Roll
  • Rosensonntag Borghorst Karneval Umzug Foto: Axel Roll
  • Rosensonntag Borghorst Karneval Umzug Foto: Axel Roll
  • Rosensonntag Borghorst Karneval Umzug Foto: Axel Roll
  • Rosensonntag Borghorst Karneval Umzug Foto: Axel Roll
  • Rosensonntag Borghorst Karneval Umzug Foto: Axel Roll
  • Rosensonntag Borghorst Karneval Umzug Foto: Axel Roll
  • Rosensonntag Borghorst Karneval Umzug Foto: Axel Roll
  • Rosensonntag Borghorst Karneval Umzug Foto: Axel Roll
  • Rosensonntag Borghorst Karneval Umzug Foto: Axel Roll
  • Rosensonntag Borghorst Karneval Umzug Foto: Axel Roll
  • Rosensonntag Borghorst Karneval Umzug Foto: Axel Roll
  • Rosensonntag Borghorst Karneval Umzug Foto: Axel Roll
  • Rosensonntag Borghorst Karneval Umzug Foto: Axel Roll
  • Rosensonntag Borghorst Karneval Umzug Foto: Axel Roll
  • Rosensonntag Borghorst Karneval Umzug Foto: Axel Roll
  • Rosensonntag Borghorst Karneval Umzug Foto: Axel Roll
  • Rosensonntag Borghorst Karneval Umzug Foto: Axel Roll
  • Rosensonntag Borghorst Karneval Umzug Foto: Axel Roll
  • Rosensonntag Borghorst Karneval Umzug Foto: Axel Roll
  • Rosensonntag Borghorst Karneval Umzug Foto: Axel Roll
  • Rosensonntag Borghorst Karneval Umzug Foto: Axel Roll
  • Rosensonntag Borghorst Karneval Umzug Foto: Axel Roll
  • Rosensonntag Borghorst Karneval Umzug Foto: Axel Roll
  • Rosensonntag Borghorst Karneval Umzug Foto: Axel Roll
  • Rosensonntag Borghorst Karneval Umzug Foto: Axel Roll
  • Rosensonntag Borghorst Karneval Umzug Foto: Axel Roll
  • Rosensonntag Borghorst Karneval Umzug Foto: Axel Roll
  • Rosensonntag Borghorst Karneval Umzug Foto: Axel Roll
  • Rosensonntag Borghorst Karneval Umzug Foto: Axel Roll
  • Rosensonntag Borghorst Karneval Umzug Foto: Axel Roll
  • Rosensonntag Borghorst Karneval Umzug Foto: Axel Roll
  • Rosensonntag Borghorst Karneval Umzug Foto: Axel Roll
  • Rosensonntag Borghorst Karneval Umzug Foto: Axel Roll
  • Rosensonntag Borghorst Karneval Umzug Foto: Axel Roll
  • Rosensonntag Borghorst Karneval Umzug Foto: Axel Roll
  • Rosensonntag Borghorst Karneval Umzug Foto: Axel Roll
  • Rosensonntag Borghorst Karneval Umzug Foto: Axel Roll
  • Rosensonntag Borghorst Karneval Umzug Foto: Axel Roll
  • Rosensonntag Borghorst Karneval Umzug Foto: Axel Roll
  • Rosensonntag Borghorst Karneval Umzug Foto: Axel Roll
  • Rosensonntag Borghorst Karneval Umzug Foto: Axel Roll
  • Rosensonntag Borghorst Karneval Umzug Foto: Axel Roll
  • Rosensonntag Borghorst Karneval Umzug Foto: Axel Roll
  • Rosensonntag Borghorst Karneval Umzug Foto: Axel Roll
  • Rosensonntag Borghorst Karneval Umzug Foto: Axel Roll
  • Rosensonntag Borghorst Karneval Umzug Foto: Axel Roll
  • Rosensonntag Borghorst Karneval Umzug Foto: Axel Roll
  • Rosensonntag Borghorst Karneval Umzug Foto: Axel Roll
  • Rosensonntag Borghorst Karneval Umzug Foto: Axel Roll
  • Rosensonntag Borghorst Karneval Umzug Foto: Axel Roll
  • Rosensonntag Borghorst Karneval Umzug Foto: Axel Roll
  • Rosensonntag Borghorst Karneval Umzug Foto: Axel Roll
  • Rosensonntag Borghorst Karneval Umzug Foto: Axel Roll
  • Rosensonntag Borghorst Karneval Umzug Foto: Axel Roll
  • Rosensonntag Borghorst Karneval Umzug Foto: Axel Roll
  • Rosensonntag Borghorst Karneval Umzug Foto: Axel Roll
  • Rosensonntag Borghorst Karneval Umzug Foto: Axel Roll
  • Rosensonntag Borghorst Karneval Umzug Foto: Axel Roll
  • Rosensonntag Borghorst Karneval Umzug Foto: Linda Braunschweig
  • Rosensonntag Borghorst Karneval Umzug Foto: Linda Braunschweig
  • Rosensonntag Borghorst Karneval Umzug Foto: Linda Braunschweig
  • Rosensonntag Borghorst Karneval Umzug Foto: Linda Braunschweig
  • Rosensonntag Borghorst Karneval Umzug Foto: Linda Braunschweig
  • Rosensonntag Borghorst Karneval Umzug Foto: Linda Braunschweig
  • Rosensonntag Borghorst Karneval Umzug Foto: Linda Braunschweig
  • Rosensonntag Borghorst Karneval Umzug Foto: Linda Braunschweig
  • Rosensonntag Borghorst Karneval Umzug Foto: Linda Braunschweig
  • Rosensonntag Borghorst Karneval Umzug Foto: Linda Braunschweig
  • Rosensonntag Borghorst Karneval Umzug Foto: Linda Braunschweig
  • Rosensonntag Borghorst Karneval Umzug Foto: Linda Braunschweig
  • Rosensonntag Borghorst Karneval Umzug Foto: Linda Braunschweig
  • Rosensonntag Borghorst Karneval Umzug Foto: Linda Braunschweig
  • Rosensonntag Borghorst Karneval Umzug Foto: Linda Braunschweig
  • Rosensonntag Borghorst Karneval Umzug Foto: Linda Braunschweig
  • Rosensonntag Borghorst Karneval Umzug Foto: Linda Braunschweig
  • Rosensonntag Borghorst Karneval Umzug Foto: Linda Braunschweig
  • Rosensonntag Borghorst Karneval Umzug Foto: Linda Braunschweig
  • Rosensonntag Borghorst Karneval Umzug Foto: Linda Braunschweig
  • Rosensonntag Borghorst Karneval Umzug Foto: Linda Braunschweig
  • Rosensonntag Borghorst Karneval Umzug Foto: Linda Braunschweig
  • Rosensonntag Borghorst Karneval Umzug Foto: Linda Braunschweig
  • Rosensonntag Borghorst Karneval Umzug Foto: Linda Braunschweig
  • Rosensonntag Borghorst Karneval Umzug Foto: Linda Braunschweig
  • Rosensonntag Borghorst Karneval Umzug Foto: Linda Braunschweig
  • Rosensonntag Borghorst Karneval Umzug Foto: Linda Braunschweig

„Keine negativen Rückmeldungen“ hatte Johannes Schencking vom Ordnungsamt bis gestern Mittag zum neuen Sicherheitskonzept der Stadt gehört, zu dem auch ein Zeltverbot für unter 18-Jährige gehörte (wir berichteten). Die Beteiligten kämen nun zeitnah zusammen, um zu überlegen, an welchen Stellschrauben man im kommenden Jahr noch drehen will. Diejenigen, die sich laut Schencking „vollkommen überflüssig“ schlecht verhalten haben, seien jedenfalls nicht unter 18 Jahren gewesen. Noch einmal betrachten werden die Beteiligten auch die Regelung, dass Besucher, wenn sie die Zelte verließen, später erneut Eintritt zahlen mussten.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4667785?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F186%2F4852151%2F4852153%2F
Fachschaft fällt Uni in den Rücken
So stellen es sich die Fachhochschüler vor, wie die Musikhochschule (weißes Gebäude) auf dem Leonardo-Campus integriert werden könnte.
Nachrichten-Ticker