Jahresbericht
Klimaschutz zum Anfassen

Saerbeck -

Neben der Produktion von nachhaltiger Energie geht es im Bioenergiepark (BEP) um das Erzeugen von nachhaltigem Wissen. Darum kümmert sich der Förderverein Klimakommune mit dem außerschulischen Lernstandort „Saerbecker Energiewelten“. Und nutzt dabei den BEP als riesengroßen Lernort, um das Thema der nachhaltigen Entwicklung erlebbar und erfahrbar zu machen.

Freitag, 29.12.2017, 07:12 Uhr

Den Treibhauseffekt von Kohlendioxid bestätigen (von links) hier Zehntklässler der MKG mit Heizlampe, Gasbeuteln und Temperaturfühler an einer der Lernstationen für lehrplankonformen Chemieunterricht in den „Saerbecker Energiewelten“ im Bioenergiepark.
Den Treibhauseffekt von Kohlendioxid bestätigen (von links) hier Zehntklässler der MKG mit Heizlampe, Gasbeuteln und Temperaturfühler an einer der Lernstationen für lehrplankonformen Chemieunterricht in den „Saerbecker Energiewelten“ im Bioenergiepark. Foto: Alfred Riese

Seit den ersten Projekttagen im Schuljahr 2014/2015 haben sich die „Saerbecker Energiewelten“ zu einem auch über den Kreis Steinfurt hinaus beachteten Anbieter in Sachen Umweltbildung entwickelt. Das belegen unter anderem die Zahlen des Jahresberichts für das Schuljahr 2016/2017, der jetzt vorliegt.

1630 Schüler der Jahrgänge drei bis zehn absolvierten im ASL 67 reguläre Projekttage. Fünf Mal nutzten Gruppen der Maximilian-Kolbe-Gesamtschule (MKG) diese Angebote. Der größte Teil der Besucher kam von Schulen aller Formen im Kreis Steinfurt, aber auch in Coesfeld, Münster und Senden stieß das Angebot auf Interesse, ebenso bei Grundschulen und Berufskollegs. Dabei können seit Ende 2016 Schulen aus dem Kreis Steinfurt Projekttage vergünstigt buchen, seitdem die Regionalverkehr Münsterland (RVM) und die Entsorgungsgesellschaft des Kreises Steinfurt (EGSt) die Buskosten sponsern.

Die dreieinhalbstündigen Vormittags-Kurse laufen unter dem Motto „Klimaschutz zum Anfassen“ und sind ebenso auf praktische Erfahrung getrimmt wie lehrplankonform gestaltet und daher in schulische Unterrichtsreihen integrierbar. Es geht an etlichen Experimentierstationen um Fragen nach Energie, Klimawandel und Treibhauseffekt, nachhaltiger Energieproduktion aus Wind, Sonne und Biomasse sowie Müll und Recycling. Was die Schüler im Kleinen erfahren, können sie im Bioenergiepark im Großen und in Echt erleben.

Mit der Zahl der Projekttage ist das Lehrerteam gewachsen, das mit einem Stundenkontingent der Bezirksregierung im Lernstandort tätig ist. Von Beginn an sind Christa Werning und Stefanie Elsner, beide auch Lehrerinnen an der MKG, dabei sowie Sebastian Köhler (Berufskolleg Rheine). Im Januar 2017 kam Peter Engel als Bildungsassistent hinzu, der mittlerweile für fünf Tage die Woche befristet beim Förderverein angestellt ist. Seit den Sommerferien steht dem Lernstandort eine fünfte Lehrerstelle mit zwölf Wochenstunden zur Verfügung, während die fachliche Leitung weiterhin ehrenamtlich von zwei Bildungs-Profis im Förderverein erledigt wird.

Neben den regulären Projekttagen nutzen die Saerbecker Grund- und Gesamtschule die „Saerbecker Energiewelten“ zunehmend. Bemerkenswert dabei: Unter anderem stellen Gesamtschüler Angebote für Grundschüler auf die Beine, etwa den „Kartoffeltag“, oder sie testen neue Angebotsmodule. Der Lernstandort wurde auch genutzt von der landesweiten Schülerakademie Klimaschutz oder für den kreisweiten „Tag der kleinen Forscher“ für Kindergarten- und Grundschulkinder.

Nach dem Einzug der Inklusionswerkstatt des Kreises Steinfurt in ein Nachbargebäude stehen dem Lernstandort weitere Räume zur Verfügung und Erfahrung im Bereich der Sonderpädagogik. Breiter geworden ist im zurück liegenden Schuljahr die finanzielle Basis des Lernstandorts: Vom Land kommt Geld aus dem Programm „Bildung für nachhaltige Entwicklung“. In Arbeit ist eine Machbarkeitsstudie, die den Weg zu mehrjährigen Fördermitteln der Bundesumweltstiftung ebnen soll.

 

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5385689?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F185%2F
Re-Live: Preußen Münster schlägt Würzburger Kickers knapp mit 1:0
Fußball: 3. Liga: Re-Live: Preußen Münster schlägt Würzburger Kickers knapp mit 1:0
Nachrichten-Ticker