Flechtfrisuren-Workshop im Familienzentrum St. Stephan
Für Skiurlaub und Erstkommunion

Ochtrup -

Mit Haargummis, Spangen und Bürsten hantierten Kinder und ihre Eltern jetzt in der Kita St. Stephan. Profis gaben Tipps für Flechtfrisuren.

Donnerstag, 22.03.2018, 08:03 Uhr

Einfach mal ausprobieren: Tipps bekamen die Mädchen von Profi Petra Biallas. Foto: Rieke Tombült

Dass in einem Kindergarten Tag für Tag viel ausprobiert, gelernt und entdeckt wird, ist allseits bekannt. Wieso also nicht diesen Ruf nutzen, um über die Grenzen der Einrichtung hinaus neue Dinge beizubringen? Das dachte sich auch das Team der Ochtruper Kita St. Stephan. Ein kleiner Kreis machte sich kürzlich Gedanken über Aktionen, die viele Menschen erreichen können. Inspiriert von einem anderen Familienzentrum, kam die Idee eines Flechtfrisuren-Workshops auf.

Fehlte nur noch jemand vom Fach, der mit einem geschickten Händchen und dem richtigen Knowhow den Workshop leiten würde. Da bei einer Erzieherin ohnehin ein Friseurtermin im Salon „Haarscharf“ anstand, nutzte sie die Gelegenheit, die Inhaberin Petra Biallas gleich einmal zu fragen, ob sie nicht Interesse daran hätte. Und sie hatte: Statt an ihrem freien Nachmittag wie gewöhnlich zu bügeln, packte Petra Biallas gemeinsam mit ihrer Kollegin Natalia Haargummis, Spangen und Bürsten zusammen, um den Kindern oder auch ihren Eltern das Flechten näherzubringen.

An dem Workshop nahmen zum einen viele Mädchen aus dem Kindergarten selbst mit ihren Müttern teil. Zum anderen kamen aber auch Interessenten, die über andere Wege von der Aktion erfahren hatten. So zum Beispiel Frieda, Lina, Clara, Jill und Vivien. „Meine Mama arbeitet hier im Kindergarten und hat zu Hause davon erzählt. Also habe ich mal meine Freundinnen gefragt, ob sie Lust haben, da mit mir hinzugehen“, erklärte Frieda, während sie die Haare ihrer Freundin übereinanderlegte. Die fünf Mädchen wollten immer schon mehr über die richtige Flechttechnik wissen und zum Beispiel lernen, wie sie sich selbst die Haare zusammenbinden können, um sie im Skiurlaub unter dem dicken Helm verschwinden zu lassen. Und so wanderten sie an diesem Nachmittag von Kopf zu Kopf und probierten immer wieder neue Sachen aus.

Derweil bestaunte Siara Naina Lauchert ihre schicke Frisur, die Mama Olinda ihr gemacht hat, um mal ein bisschen Abwechslung in die altbekannten Haartrachten zu bekommen. Und andere suchten schon nach Ideen für die Erstkommunion. Zu lernen, zu probieren und zu entdecken gab es an diesem Nachmittag in der Kita St. Stephan jedenfalls eine ganze Menge.

Frisuren-Workshop in der Kita St. Stephan

1/14
  • Tipps fürs Haareflechten gab‘s von den „Haarscharf“-Profis. Tipps fürs Haareflechten gab‘s von den „Haarscharf“-Profis. Foto: Rieke Tombült
  • Tipps fürs Haareflechten gab‘s von den „Haarscharf“-Profis. Foto: Rieke Tombült
  • Tipps fürs Haareflechten gab‘s von den „Haarscharf“-Profis. Foto: Rieke Tombült
  • Tipps fürs Haareflechten gab‘s von den „Haarscharf“-Profis. Foto: Rieke Tombült
  • Tipps fürs Haareflechten gab‘s von den „Haarscharf“-Profis. Foto: Rieke Tombült
  • Tipps fürs Haareflechten gab‘s von den „Haarscharf“-Profis. Foto: Rieke Tombült
  • Tipps fürs Haareflechten gab‘s von den „Haarscharf“-Profis. Foto: Rieke Tombült
  • Tipps fürs Haareflechten gab‘s von den „Haarscharf“-Profis. Foto: Rieke Tombült
  • Tipps fürs Haareflechten gab‘s von den „Haarscharf“-Profis. Foto: Rieke Tombült
  • Tipps fürs Haareflechten gab‘s von den „Haarscharf“-Profis. Foto: Rieke Tombült
  • Tipps fürs Haareflechten gab‘s von den „Haarscharf“-Profis. Foto: Rieke Tombült
  • Tipps fürs Haareflechten gab‘s von den „Haarscharf“-Profis. Foto: Rieke Tombült
  • Tipps fürs Haareflechten gab‘s von den „Haarscharf“-Profis. Foto: Rieke Tombült
  • Tipps fürs Haareflechten gab‘s von den „Haarscharf“-Profis. Foto: Rieke Tombült
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5608614?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F182%2F
Ex-Verwaltungschef verliert alle Ansprüche auf eine Abfindung
Die fristlose Kündigung des früheren Verwaltungsleiters des NRW-Landgestüts in Warendorf ist rechtmäßig. Der Ex-Verwaltungschef verliert alle Ansprüche auf eine Abfindung.
Nachrichten-Ticker