Jubiläum der Scheddebröcker
Geschichte fortgeschrieben

Nordwalde -

Bis zu den Feierlichkeiten zum 400-jährigen Bestehen der Schützengesellschaft Scheddebrock dauert es noch etwas. Die finden an Pfingsten statt. Was schon jetzt erhältlich ist: das Festbuch.

Donnerstag, 22.03.2018, 07:03 Uhr

Stellten das neue Festbuch vor (v.l.): Tobias Elshoff, Werner Wolter, Frank Averbeck, Anita Averbeck, Klaus Grummel und Berthold Allendorf. Foto: Detlef Held

Drei Jahre hat es gedauert, über 50 Sitzungen waren notwendig bis das neue Festbuch des Schützenvereins fertig war. Der Anlass? Das 400-jährige Bestehen der Schützengesellschaft Scheddebrock. Gefeiert wird das Jubiläum vom 18. bis 21. Mai (Freitag bis Montag). Das Festbuch ist schon jetzt zu haben.

Herausgekommen ist ein 304 Seiten starkes Werk mit über 1000 Bildern, in dem sich jedes der etwa 330 Mitglieder des Vereins wenigsten einmal wiederfinden wird, ist sich das Team der Festchronik sicher.

25 Jahre aufgeschrieben

„Wir wollen bewusst die 1993 erschienene Festschrift zum 375-jährigen Bestehen nicht noch einmal abschreiben, sondern fortschreiben“, waren sich Tobias Elshoff, Klaus Grummel, Frank Averbeck, Werner Wolters und Berthold Allendorf von vornherein einig. Unterstützt wurde die Crew von Anita Averbeck sowie von Jenny Schulte und André Elshoff. Die beiden Letzteren zeichnen für die Texte und Berichte im Festbuch verantwortlich.

Das Programm an Pfingsten

18. Mai: 19 Uhr: Festkommers; anschließend: Großer Zapfenstreich, Festzelt, Hof Allendorf. 19. Mai: 13 Uhr: Ermittlung der Junggesellen- und Verheirateten-Könige, Vereinslokal Tiemann-Denker; 14.30 Uhr: Kaffee der Damen, Hof Allendorf; 17.30 Uhr: Proklamation der neuen Königspaare und der Jubelkönige, Hof Panhoff; 20 Uhr: Königsball, Hof Allendorf. 20. Mai: 9.45 Uhr: Antreten zum Kirchgang mit Kranzniederlegung, Haus Drüen; 10.30 Uhr: Gottesdienst, St.-Dionysius-Kirche; 14 Uhr: Treffen der Gastvereine, an den Sammelpunkten; 15 Uhr: Sternmarsch, Hof Allendorf; 16 Uhr: Eintreffen und Begrüßung der Gastvereine am Festplatz; 18 Uhr: Jubiläumsparty mit Rahmenprogramm, Hof Allendorf. 21. Mai: 13 Uhr: Scheddebröcker Familientag, Hof Allendorf.

...

Angeschrieben wurden alle Königspaare, Prinzenpaare sowie die Besitzer der Festhöfe in den vergangenen 25 Jahren, auf denen die Schützenfeste stattfanden. Sie wurden gebeten, neben eigenem Bildmaterial auch die Höhepunkte in dem jeweiligen Jahr aus ihrer persönlichen Sicht Revue passieren zu lassen.

Die Protagonisten hoffen, dass diese Chronik nicht nur für alle Mitglieder, sondern auch für die Bürger Nordwaldes ein kleines Nachschlagewerk zum Schützenwesen in Nordwalde sein möge. Es ist ab sofort beim Ersten Vorsitzenden des Scheddebröcker Schützenvereins, Bernd Nienau, in der Landbäckerei Elshoff (am Nettomarkt), der Verkaufsstelle im Scheddebrock und bei der Kreissparkasse im Ort zum Preis von zehn Euro zu haben.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5608725?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F181%2F
Öffnungszeiten in Enschede bereiten deutschen Nachbarn Bauchschmerzen
Verkaufsoffene Sonntage sind in den Niederlanden nicht generell vorgesehen. Die Kommunen entscheiden darüber selbst., die Mitarbeiter der Geschäfts sind wiederum berechtigt, die Arbeit am Sonntag abzulehnen,
Nachrichten-Ticker