„Up-Cycling“ macht Spaß
Nützliches für den täglichen Gebrauch

Nordwalde/Altenberge -

Von ihrer künstlerischen Seite zeigten sich einige Schüler der Nordwalder Kardinal-von-Galen-Gesamtschule bei einem Abstecher in der Kulturwerkstatt Altenberge

Mittwoch, 07.02.2018, 15:02 Uhr

„Up-Cycling“ heißt das Projekt, bei dem die Schüler der KvG-Schule in der Kulturwerkstatt in Altenberge aus alten Verpackungen Nützliches für den täglichen Gebrauch herstellten.
„Up-Cycling“ heißt das Projekt, bei dem die Schüler der KvG-Schule in der Kulturwerkstatt in Altenberge aus alten Verpackungen Nützliches für den täglichen Gebrauch herstellten. Foto: mas

Von ihrer künstlerischen Seite zeigten sich nun einige Schüler der Nordwalder Kardinal-von-Galen-Gesamtschule bei einem Abstecher in der Kulturwerkstatt Altenberge. Im Rahmen der Projektes „Give & Take“, ein Kreativangebot für Geflüchtete und Paten im Hügeldorf, haben sowohl deutsche als auch ausländische Mädchen und Jungen die Möglichkeit, sich abseits des Schulalltags ihrer Fantasie freien Lauf zu lassen – unter anderem bei Kunstaktionen in der Kulturwerkstatt.

In diesem Fall waren es Geflüchtete aus einem Gesamtschulkurs mit dem Namen „DaZ“ (Deutsch als Zweitsprache). Zusammen mit den Lehrerinnen Josefine Wahle und Gesa Bonnke verbrachten die Schüler einen Projekttag in der Kulturwerkstatt. Dort stand das Thema „Up-Cycling“ auf dem Programm. Das heißt: Aus alten Verpackungen entstanden nützliche Utensilien für den täglichen Gebrauch. Von Seiten der Kulturwerkstatt stand die Künstlerin Martina Lückener mit Rat und Tat zur Seite.

Die Gesamtkoordination lag in den Händen von Susanne Opp Scholzen, Leiterin der Jugendkreativwerkstatt. Sie freute sich über die jungen Besucher aus Nordwalde und das von ihnen gewählte Thema „Up-Cycling“. Damit werde dem Gedanken der Nachhaltigkeit besonders Rechnung getragen.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5494437?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F181%2F
Post reagiert nicht auf Hilfsangebot
Eine Münsteranerin hat Strafanzeige gestellt, weil viele ihrer Briefe im Sommer einfach verschwunden sind.
Nachrichten-Ticker