„Chrome Metal Tigers“ stehen in einer Woche auf der Bühne
Von Aserbaidschan bis Ecuador

Nordwalde -

So kurz vor dem Tag der Wahrheit möchte Jochen Veit aus dem Konzert am liebsten eine Mottoparty machen. „Dann rennen wenigstens nicht nur wir so bescheuert mit engen Hosen, Cowboystiefeln und Perücken durch die Gegend“, grinst der Arzt, der heute in einer Woche als „Nevar Sobar“, Frontmann der „Chrome Metal Tigers“, auf die Bühne in der KvG-Halle steigt.

Freitag, 07.11.2014, 17:11 Uhr

Veit hätte es nie für möglich gehalten: Die Karten für das Konzert sind so gut wie alle weg. „Wir überlegen, den Vorverkauf in der kommenden Woche zu stoppen“, blickt der Tigers-Sänger auf nur noch ein klägliches Häufchen Tickets. „Eine Abendkasse können wir dann natürlich auch nicht mehr einrichten.“

Interviews im Radio und ein selbst inszenierter Kirmesbesuch in vollem Rocker-Ornat – die angeworfene PR-Maschinerie, die immer noch die Geschichte der 80er-Jahre-Superband erzählt, die jetzt auf Welttournee die Wiedervereinigung feiert, läuft und läuft und läuft. Nach wie vor in erster Linie im Internet. Die wöchentlichen Auswertungen über die Seitenabfragen lassen die Chrom-Tiger immer wieder verwundert ihre Kunsthaar-Mähnen schütteln: Offensichtlich haben ihre Fans sie auch in Ländern wie Aserbaidschan , Ecuador , USA oder Kanada nicht vergessen.

Aber natürlich ist der Hype in Nordwalde am größten. Dass Jochen Veit in seiner Praxis anstatt Rezepte keine Autogrammkarten unterschreiben muss, ist so ziemlich alles. Der rockende Mediziner bleibt dabei aber Realist: „Wenn wir woanders spielen würden, bekämen wir die Bude garantiert nicht voll.“

So wird sich das Eva-von-Tiele-Winckler-Haus über eine dicke Spende freuen können. Das ist dank des super Vorverkaufs jetzt schon sicher. „Und natürlich haben unsere vielen Sponsoren da auch einen großen Anteil dran“, betont Jochen Veit.

Organisatorisch dürfte nächsten Samstag eigentlich nichts mehr schief laufen. Licht, Ton, Security, Catering – die Teams stehen in den Startlöchern. Das gilt natürlich ebenfalls für die Musiker von „Penny Dive“ und „Phönix Rising“, die als Vorbands den Rock-Kessel schon mal einheizen wollen. Musikalisch ist bei den Metal-Tigers alles in trockenen Tüchern. Fast alles. Zurzeit macht die Stimme von Jochen Veit ein bisschen schlapp. Erkältung! „Aber ich weiß ja, was ich da tun muss“, macht sich der Allgemeinmediziner bislang noch keine allzu großen Sorgen. Nevar Sobar möchte sowieso, dass am Ende des Gigs die Fans heiserer sind als er selbst – vom mitsingen der 80er-Jahre-Hits. Sein Wunsch: „Das soll eine große Party werden, bei der alle Spaß haben.“

Zum Thema

Wer noch kein Ticket hat: Karten gibt es unter anderem im Real-Markt und bei der evangelischen Gemeinde. Bei den Westfälischen Nachrichten kann man keine kaufen, aber fünf gewinnen. Einfach an redaktion.bor@wn.de mailen. Kennwort „Chrome Metal Tigers“. Aus den Mails werden die fünf Gewinner ausgelost.

...
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2860335?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F181%2F2590866%2F4852044%2F
1100 vertrauliche Mails mitgelesen
Das Auslesen des Passwortes machte es möglich, sich Zugriff auf das Mailkonto des Greveners zu verschaffen. Der Täter soll pikanterweise ein Familienmitglied sein.
Nachrichten-Ticker