Projektwoche endet heute mit Aufführung
Grundschüler bringen es auf den Punkt

Wersen -

„Punkt, Punkt, Komma, Strich“ – unter diesem Motto haben die Wersener Grundschüler ihrer Kreativität in dieser Woche freien Lauf gelassen. Heute Nachmittag (22. März) möchten sie ihren Familien zeigen, was sie gestaltet und bewegt haben.

Donnerstag, 22.03.2018, 00:03 Uhr

Noch üben die Tänzer der Grundschule Wersen die Choreografie zum Popcorn-Song. Foto: Erna Berg

Im Forum der Grundschule Wersen ertönt an diesem Mittwoch nach der zweiten Schulstunde der synthetisch treibende Rhythmus des Popcorn-Songs. Junge Tänzer gestalten meterlange Papierrollen, machen das Lied mit Punkten und Linien, passend zum Rhythmus sichtbar, singen und bewegen sich so, wie sie den Hit aus der frühen Synthie-Pop-Ära mit seinem Staccato-Klang interpretieren und gestalten so eine eigene Choreografie.

Im Werkraum ging es jeden Tag recht laut zu. Die Schüler sägten und trafen die Nägel fast immer mit dem Hammer auf den Kopf oder manchmal die bunten Holzbretter. Ashish kreierte ein lustiges Hasenbild, das er seiner Mama schenken möchte. Er lachte mit Kopfnicken, als er zugab, dass das Werkeln mit Holz ganz klar mehr Spaß mache als der „normale“ Unterricht.

Eine bunte und fast lebendig erscheinende Unterwasserwelt im Aquarium entwarfen die Schüler in einem weiteren Kurs. „Da sind sogar Haie, Kraken, Seesterne und Schildkröten drin“, betonten Daniel und Birhad ganz stolz. Die Geschichte über ein Osterei, das über 20 kleine Seiten rollt, zeichneten und klebten die Schüler der Daumenkino-Werkstatt. Daraus soll sogar ein Trickfilm entstehen.

Mit verschiedenen Techniken und dem Motto „Punkt, Punkt, Komma und Strich – mehr braucht es wirklich nicht“ malten kleine Künstler wie Pablo Picasso, Paul Klee und Friedensreich Hundertwasser. Lustige und bunte Eierköpfe bot das Projekt „verflixt und zugenäht“.

Wer keine Angst vor Dunkelheit hat, sollte sich heute auf jeden Fall die leuchtenden Strichmännchen, die sich im Schwarzlicht taktvoll zur Musik bewegen, anschauen.

Miroggis, Fantasiefiguren auf Pizzakartons, die bunten Mosaikbilder aus Kringelings und natürlich auch alle anderen Kunstwerke können heute in den Räumen der Grundschule bewundert werden. „Die Veranstaltung findet in der Zeit von 15 bis 17 Uhr statt“, informiert die kommissarische Leiterin der Grundschule, Bettina Middeldorf. Der Förderverein verwöhnt die Gäste in der Cafeteria.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5608575?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F177%2F
Öffnungszeiten in Enschede bereiten deutschen Nachbarn Bauchschmerzen
Verkaufsoffene Sonntage sind in den Niederlanden nicht generell vorgesehen. Die Kommunen entscheiden darüber selbst., die Mitarbeiter der Geschäfts sind wiederum berechtigt, die Arbeit am Sonntag abzulehnen,
Nachrichten-Ticker