Klausurwochenende des Pfarreirates St. Margaretha
Messdienerarbeit soll neu belebt werden

Westerkappeln/Lotte -

Am vergangenen Wochenende hat sich der im November neu gewählte Pfarreirat der Kirchengemeinde St. Margaretha zur Klausur unter dem Motto „Die Charismen des neuen Pfarreirats“ im Gertrudenstift in Rheine zusammengesetzt. Ein Ergebnis: Die Messdienerarbeit soll neu belebt werden.

Mittwoch, 21.03.2018, 16:03 Uhr

Im Gertrudenstift in Rheine hat der neu gewählte Pfarreirat der Kirchengemeinde St. Margaretha ein Klausurwocheende verbracht. Mit dabei war auch Pfarrer Shaji George (links) Foto: privat

Unter der Leitung des Referenten Frank Nienhaus wurden laut Mitteilung zunächst die einzelnen Charismen beleuchtet und festgestellt, welche Stärken, Professionen, Ressourcen und Ideen die einzelnen Mitglieder mitbringen.

Im weiteren Verlauf sei dann konstruktiv an neuen und alten Themen gearbeitet worden. Verschiedene Projekte – wie beispielsweise – die Wiederbelebung der Messdienerarbeit und die Intensivierung der Öffentlichkeitsarbeit – wurden bereits festgelegt. Mit diesen und zahlreichen weiteren Projekten und Ideen sei der Pfarreirat gut aufgestellt für die Zukunft, heißt es in der Pressemitteilung.

Die nächste Sitzung des Pfarreirates findet am Donnerstag, 12. April, um 20 Uhr im Reinhildis–Haus in Westerkappeln statt. Die Sitzungen des Gremiums sind grundsätzlich öffentlich. Alle Gemeindemitglieder aus Westerkappeln und Lotte sind dazu eingeladen.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5608309?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F177%2F
1700 Schweine in Flammen verendet
Spurensuche nach dem Großbrand: 1700 Schweine in Flammen verendet
Nachrichten-Ticker