Neue Pfarrerin eingeführt
Mit Götterspeise ins neue Amt

Lienen-Kattenvenne -

In einem feierlichen Gottesdienst wurde Verena Westermann am Sonntag in ihr Amt in Kattenvenne eingeführt und von zahlreichen Gemeindemitgliedern begrüßt. Nach der gut zweistündigen Zeremonie bei dem Westermann viele Grußworte von allen Seiten bekam.

Sonntag, 26.08.2012, 23:08 Uhr

Superintendent André Ost hieß Verena Westermann in Kattenvenne willkommen und wünschte ihr viel Kraft für die neue Aufgabe. Foto: Jendrik Peters

„Sie passen gut hierher“, bescheinigt Wolfgang Peters, Presbyter aus Kattenvenne , der neuen Pfarrerin in Kattenvenne die passenden Eigenschaften, um in Kattenvenne eine gute Gemeindearbeit leisten zu können. In einem feierlichen Gottesdienst wurde Verena Westermann am Sonntag in ihr Amt in Kattenvenne eingeführt und von zahlreichen Gemeindemitgliedern begrüßt. Nach der gut zweistündigen Zeremonie, in der auch die Feier des Abendmahls enthalten war, gab es einen offiziellen Empfang, bei dem Westermann viele Grußworte von allen Seiten bekam.

„Du bringst eine Menge Mut mit“, heißt André Ost , Superintendent des Kirchenkreises Tecklenburg, die neue Pfarrerin willkommen. „Der Kirchenkreis wünscht dir Gottes Segen und viel Kraft für die neuen Aufgaben.“ Sie solle ihre eigenen Erfahrungen in die Arbeit mit einbringen und ihre Fähigkeiten in den Beruf einbauen. Ost dankte auch Pfarrer Struck, der aus dem Ruhestand heraus für anderthalb Jahre die Pfarrstelle in Kattenvenne übernahm und mit der Zeit „sogar ein wenig Spaß an de Sache gefunden hat“, so Ost. Auch die Kirchengemeinde Lienen überbrachte in Person von Annette Bethlehem ihre Grüße: „Wir freuen uns, dass du da bist.“ In ersten Gesprächen seien schon gute Kontakte geknüpft und erste Absprachen getroffen worden.

Seit dem 1. Juli ist Verena Westermann bereits in ihrem Amt als Pfarrerin in Kattenvenne tätig, erst am Sonntag folgte dann die offizielle Einführung in ihr Amt. In dieser Zeit fanden allerdings schon einige ergiebige Gespräche mit verschiedenen Vertretern der Gemeinde statt, die auf eine funktionierende Gemeindearbeit schließen lassen.

Die vertrauliche Zusammenarbeit zwischen Kirche und Politik lobte Bürgermeister Dr. Martin Hellwig, der als Geschenk eine Schokolade mit dem Namen „ Götterspeise “ überbrachte und Westermann zugleich zu einem Gespräch ins Lienener Rathaus einlud.

Die katholische Kirchengemeinde Seliger Nils Stensen schickte ihre Grüße nach Kattenvenne und wies darauf hin, dass es schon einige schöne ökumenische Projekte gegeben habe. Auch die Grundschule Kattenvenne und der Kindergarten ließen ihre Grüße überbringen, der „Rainbow Gospelchor“, in dem Westermann in ihrer vorherigen Gemeinde Mitglied war, war ebenso anwesend und überbrachte einen regenbogenfarbenen Schirm.

„Ich danke allen, die an diesem Tag mitgeholfen haben“, sagte Verena Westermann am Ende des Empfangs. „Ich freue mich auf die kommende Zeit in dieser Gemeinde.“

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1105652?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F176%2F699827%2F1178668%2F
50 Autos in Flughafen-Parkhaus komplett ausgebrannt
Großbrand am FMO: 50 Autos in Flughafen-Parkhaus komplett ausgebrannt
Nachrichten-Ticker