Ergebnis der Erörterung gibt den Weg vor
Info-Abend Kalkabbau

Lengerich -

Zahlreiche Besucher der Informations- und Diskussionsveranstaltung zum Kalkabbau in Lengerich Hohne begrüßten die Sprecher des Ortsverbandes Bündnis 90/Die Grünen, Britta Hollinder-Bäumer und Johannes Beck, im „Centralhof“.

Samstag, 16.02.2013, 10:23 Uhr

Anlass bot das von den Grünen in Auftrag gegebene und von Professor Dr. Martin Gellermann erstellte Gutachten zur Frage, inwieweit eine habitatschutzrechtliche Ausnahme für die im Verfahren befindliche Regionalplanänderung in Anspruch genommen werden kann.

Helmut Fehr und Hedwig Tarner, Mitglieder im Regionalrat für die Grünen, gaben Auskunft über die Ergebnisse des Gutachtens(siehe nebenstehenden Bericht).

Es ergab sich laut Bericht eine angeregte Diskussion über das weitere Prozedere des Genehmigungsverfahrens, über Möglichkeiten, die Ausweitung der Abgrabungen zu verhindern.

Helmut Fehr stellte klar, dass zunächst der Erörterungstermin für die rund 900 Einwender abgewartet werden müsse. Komme es dennoch zu einer Genehmigung, bleibe der Rechtsweg über eine Klage offen.

Als weitere Möglichkeit der Einflussnahme nannte Fehr die Kontaktaufnahme zu den Regionalratsmitgliedern. Der Inhalt des Vortrages mit Details aus dem Gutachten ist auf der Homepage der Grünen (www.gruene-lengerich.de) abrufbar, versprach Johannes Beck.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1519790?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F175%2F1782670%2F1782719%2F1519789%2F
Münsteranerin mit Illustratoren-Preis ausgezeichnet
Frankfurter Buchmesse: Münsteranerin mit Illustratoren-Preis ausgezeichnet
Nachrichten-Ticker