Sängerkreis ehrt langjährige Aktive / Lob für den ausrichtenden MGV „Chorios“
Anerkennung für großen Einsatz

LAdbergen -

Musik spricht den ganzen Menschen an, Gefühle und Intellekt. Das sagt Udo Decker-König bei der Ehrung des Sängerkreises Nordwestfalen in der Sporthalle 1. Der Bürgermeister hält es für „angemessen“, dass der MGV „Chorios“ diese Veranstaltung ausrichtet. Schließlich habe der Chor ja am Samstagabend erst sein 140-jähriges Bestehen gefeiert.

Dienstag, 28.10.2014, 07:10 Uhr

Freut sich über die Auszeichnung des Sängerkreises: Erwin Brinkmeier nimmt die Glückwünsche von Heinz Hartmann entgegen. Im Hintergrund Heike Bünker, Geschäftsführerin des Sängerkreises Nordwestfalen.
Freut sich über die Auszeichnung des Sängerkreises: Erwin Brinkmeier nimmt die Glückwünsche von Heinz Hartmann entgegen. Im Hintergrund Heike Bünker, Geschäftsführerin des Sängerkreises Nordwestfalen. Foto: Michael Baar

Heinz Hartmann , Ehrenvorsitzender des Sängerkreises , und Geschäftsführerin Heike Bünker haben später alle Hände voll zu tun, um Ehrennadeln und Urkunden an die 34 Jubilare zu überreichen. 40, 50, 60 oder sogar 65 Jahre sind die Geehrten in Chören aktiv.

Einer von ihnen ist Erwin Brinkmeier, Vorsitzender von „ Chorios “. Er singt nicht nur seit 50 Jahren, sondern ist seit 25 Jahren auch im Vorstand aktiv. Dazu gibt es viel Beifall für das Ensemble, das mit „Freunde, die ihr seid gekommen“, die Feierstunde eröffnet hat.

„Singen macht Spaß“, stellt Landrat Thomas Kubendorff fest und erzählt, wie er an die Goldene Ehrennadel des Sängerkreises gekommen ist. Das war beim Leistungssingen im Mai in Rheine . „Heinz Hartmann hat mich vorher besucht und daran erinnert, die Silberne Ehrennadel nicht zu vergessen“, erzählt er. Hat er nicht. Den Jubilaren zollt der Landrat seinen Respekt für den jahrzehntelangen Einsatz, „auch wenn es vielleicht nicht immer ganz einfach war“.

Ehrungen sind für Karin Hoffmann ein unverzichtbarer Bestandteil für Vereine und die Gesellschaft. Die Frauenreferentin des Chorverbandes Nordrhein-Westfalen wünscht nicht nur „allen weiter viel Freude am Gesang“, sondern lobt auch die Tisch-Dekoration: Single-Schallplatten mit einem kleinen Blumen-Bukett.

Viel Beifall erhalten neben den Jubilaren und „Chorios“ auch die Chöre „Praise Tunes“ und „Lollirocks“ sowie die Formation „Extra-B“ der Musikschule Tecklenburger Land für ihre Auftritte im Rahmen der Feierstunde.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2835999?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F173%2F2583001%2F4849480%2F
Aktivisten fordern zivilen Ungehorsam
Die „Fridays for Future“-Proteste – hier im Mai 2019 – sind auch in Münster längst zu einem Massenphänomen geworden. Nun gründet sich eine weitere Klimaschutz-Bewegung: „Extinction-Rebellion“.
Nachrichten-Ticker