Lernern fördern Wegbereiter
Hilfe kommt durch die Hintertür

Emsdetten -

Nicht für jeden jungen Menschen ist nach seiner Schulzeit sofort klar, was werden soll. Insbesondere dann, wenn die Schule nur mit intensiver Förderung erfolgreich absolviert wurde. Lernern fördern hat jetzt 94 Unternehmen aus dem Kreis als Wegbereiter gefunden. Wir blicken in die Praxis – bei GitterStar in Emsdetten.

Freitag, 22.12.2017, 06:12 Uhr

Wegbereiter für Andre Engelhardt. Claudia Wagner, Lernen fördern, Petra Martin, GitterStar und Gertrud Eßmann, Lernen fördern (von links).
Wegbereiter für Andre Engelhardt. Claudia Wagner, Lernen fördern, Petra Martin, GitterStar und Gertrud Eßmann, Lernen fördern (von links). Foto: Dorothee Hersebrock

Eine Betriebshalle im Münsterland: Groß, laut, in einer Ecke steht ein geschmückter Weihnachtsbaum, genauso wie im eleganten Eingangsbereich des Verwaltungstraktes. Funken fliegen, es riecht nach Metall und Betriebsamkeit. Gitter werden dort produziert, sei es ein einzelner „Gitterrost für einen Abfluss“ oder ein Großauftrag für eine Raffinerie in Sibirien, die 10 000 Quadratmeter Gitterrost mit millimetergenauen Aussparungen bestellt haben.

Produktionsleiter Holger Müller, ist Pate für Mitarbeiter Andre Engelhardt .

Produktionsleiter Holger Müller, ist Pate für Mitarbeiter Andre Engelhardt .

An einer elektronischen Handbügelsäge steht ein junger Mann mit modischer Kurzhaarfrisur und grünen Ohrstöpseln. Er trägt, wie alle Arbeitskleidung in grau/rot, die Farben seines Arbeitgebers, der Firma GitterStar aus Emsdetten im Gewerbegebiet Süd. Aber der Weg für ihn von der Schulbank bis zur Maschine war ein ganz besonderer und der ging nicht immer geradeaus.

Seit 2013 wird der jetzt 22-jährige Andre Engelhardt vom Lernen fördern in Emsdetten unterstützt.

Zum Ende der Schulzeit lauteten die Themen: Stärken herausfinden, Berufe erkunden und Arbeitsalltag durch Praktika kennenlernen. So entstand auch der erste Kontakt zwischen GitterStar und Engelhardt. Auf den Weg gebracht von Gertrud Eßmann und Claudia Wagner vom Lernen fördern. „Am Anfang habe ich jeden Handgriff an der Maschine mit ihm zusammen gemacht, jede Woche, mehrere Stunden“, so Claudia Wagner, die sich im Metallhandwerk „Gott sei Dank auskennt“. Sie ist als Lernen-fördern-Mitarbeiterin willkommen und bekannt in der Firma Gitter-Star, in der sie „den Hintereingang direkt in die Betriebshalle nimmt“.

Dann gibt es Hochs und Tiefs: Anträge mussten für Fördergelder gestellt und Bewilligungen abgewartet werden. Die Agentur für Arbeit und das LWL-Integrationsamt sind die Geldgeber. Gertrud Eßmann ist Lotsin und als Beraterin des Integrationsfachdienstes bei Lernen fördern die Fachfrau. Gemeinschaftlich begeisterten die beiden Fachfrauen die Firma, einen angepassten Arbeitsplatz für Engelhardt zu schaffen.

Der Anstellungsvertrag sollte unterzeichnet werden, doch dann bekam Engelhardt kalte Füße. „Im Nachhinein war uns das klar. Andre wurde immer begleitet, unterstützt, jetzt sollte er plötzlich ‚erwachsen sein‘ und alleine klar kommen. Ein geschützter Werkstattarbeitsplatz war nie eine Option für ihn und seine Eltern“, so Eßmann. Zum 1. April wurde der Anstellungsvertrag unterzeichnet. Andre Engelhardt steht in „Lohn und Brot“ und ist einer von 30 Mitarbeitern.

Zu dem positiven Ausgang dieses Weges haben Petra und Geschäftsführer Karlheinz Martin eine klare Meinung: „Unser damaliger Produktionsleiter Werner Heukamp, der jetzt im Ruhestand ist, hat erst einmal die anderen in der Halle gefragt, was die davon halten. Und die fanden die Idee gut“, so Martin. Diese „Patenaufgabe“ hat jetzt Holger Müller bei Gitterstar übernommen. Jetzt seien die Mitarbeiter froh, dass sie die eine oder andere Aufgabe an „Andre“ abgeben können. Engelhardt hat inzwischen einen Führerschein und wohnt in einer eigenen Wohnung.

Und warum engagiert sich das Unternehmen für Menschen mit einem besonderen Unterstützungsbedarf? Petra Martin: „Ich habe das Glück, drei gesunde Kinder zu haben“.

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5374246?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F1808502%2F
Gutachten birgt Sprengstoff in sich
Fischsterben im Aasee: Gutachten birgt Sprengstoff in sich
Nachrichten-Ticker