Fahrerin erleidet einen Schock
Ungewöhnlicher Unfall: Reh durchschlägt Windschutzscheibe

Laer -

Mit einem Schock und leichten Verletzungen musste eine 23-jährige Frau aus Horstmar nach einem Unfall mit einem Reh ins Krankenhaus gebracht werden.

Dienstag, 13.08.2019, 16:26 Uhr aktualisiert: 13.08.2019, 16:34 Uhr
Foto: dpa

Ein nicht alltäglicher Verkehrsunfall, so die Polizei Steinfurt, hat sich am Montagabend auf der Landstraße 579 bei Horstmar ereignet. Gegen 18.35 Uhr war eine 57-jährige Autofahrerin aus Horstmar in Richtung der Burgmannsstadt unterwegs. Dabei erfasste sie ein Reh, das plötzlich auf die Fahrbahn gelaufen war.

Das Tier schleuderte auf die Gegenfahrbahn auf den Wagen einer entgegenkommenden 23-jährigen Frau, ebenfalls aus Horstmar. Das Tier durchschlug die Windschutzscheibe und blieb verendet im Frontbereich des Fahrzeugs liegen.

Die junge Autofahrerin erlitt, dem weiterem Polizeibericht zufolge, leichte Verletzungen und einen Schock. Ein Rettungswagen brachte sie in ein Krankenhaus. Ihr stark beschädigtes Fahrzeug musste abgeschleppt werden.

Der Gesamtsachschaden wird von der Polizei auf etwa 12 000 Euro geschätzt. Ein verständigter Jagdpächter kümmerte sich um das verendete Rehwild.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6847129?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F171%2F
Punkteteilung gegen Uerdingen: Preußen bleiben im eigenen Rund ungeschlagen
Fußball: 3. Liga: Punkteteilung gegen Uerdingen: Preußen bleiben im eigenen Rund ungeschlagen
Nachrichten-Ticker