Weihnachtsmarkt in Laer
„Klein, aber besonders fein“

Laer -

Am kommenden zweiten Advents-Wochenende geht es im und rund um das Rathaus sowie im Alten Speicher rund. Denn dann lockt der Weihnachtsmarkt, der zwar klein ist, aber als besonders fein gilt. So beteiligen sich zahlreiche heimische Vereine, Verbände, Gruppierungen und Einrichtungen an dem bunten Treiben. Höhepunkte am Sonntag werden ein Konzert des Blasorchesters und der Besuch des Nikolaus sein.

Donnerstag, 06.12.2018, 07:40 Uhr aktualisiert: 06.12.2018, 07:46 Uhr
Bei einem Besuch der Mädchen und Jungen in der Volksbank in Laer überreichte Vermögensberater Kurt Klanke eine Spende in Höhe von 500 Euro an den Förderverein des Henrich-Valck-Kindergartens.

Die schmucken Kunstwerke der Mädchen und Jungen des Henrich-Valck-Kindergartens sind bereits in der Laerer Volksbank zu sehen. Dafür haben Ulrike Hallenberger und die Vorsitzende des Fördervereins der Kita, Sandra Mauer-Friedrich, gesorgt. Die beiden Frauen wollten, dass sich die Kunden bereits im Vorfeld ein Bild von den kreativen Werken machen können, die der Nachwuchs am kommenden Wochenende auf dem Laerer Weihnachtsmarkt anbieten wird.

So ist der Henrich-Valck-Kindergarten wieder mit einem Stand auf dem Rathausplatz vertreten. Dort bietet er Bilder und Betengel an. Die erzielten Einnahmen fließen dann dem Förderverein zu, der damit im Laufe des Jahres den einen oder anderen Wunsch der Einrichtung erfüllen kann. Schirmherr dieser Gemeinschaftsaktion, bei der der Kindergarten, der Förderverein und die Eltern an einem Strang ziehen, ist Pfarrer Andreas Ullrich, der ein starkes Team an seiner Seite weiß.

Das Schmücken der sechs Weihnachtsbäume übernehmen am Samstag (8. Dezember) nach der Eröffnung um 14.30 Uhr alle Kindergärten gemeinsam. Waffeln und Kaffee bietet der Arche-Noah-Kindergarten an. Zudem gibt es einen Stand der Flüchtlinge aus Syrien und einen der Pflegekräfte aus Vietnam, die im ehemaligen Marienhospital leben. Nicht zu vergessen der TuS Laer, die Vereinigten Schützen, der Madrigalchor, die Kolpingsfamilie, sie alle sorgen auf vielfältige Weise für das leibliche Wohl der Besucher.

Im großen Sitzungssaal des Rathauses gibt es kreative Angebote, wie beispielsweise Teddys, Krippen und Stehlen. Handarbeiten bieten Beschicker im kleinen Sitzungssaal an. Selbst gemachte Marmelade und Liköre hat die Wohngruppe der Hofstelle Lengers im Angebot. Marlies Iping präsentiert im Vorraum ihre Tonskulpturen. Im Erdgeschoss des Alten Speichers zeigt Kunigunde Kemper ihre Porzellanmalerei. Dort haben die Besucher zudem die Gelegenheit, sich vom Förderverein der Grundschule fotografieren zu lassen. Dieser bietet auch eine Tombola an. Im ersten Obergeschoss stellen die Hobbykünstlerinnen Naumann & Hallenberger ihre Werke vor.

Zum gemütlichen Verweilen lädt der Laerer Verein „Vergissmeinnicht Kinder in Not“ am Samstag (8. Dezember) von 14 bis 18 Uhr sowie am Sonntag (9. Dezember) von 13 bis 18 Uhr ins Pfarrzentrum ein. „Der Erlös der Cafeteria wird wie auch in den Vorjahren einem guten Zweck in Verbindung mit kranken und Not leidenden Kindern zugeführt“, verspricht die Zweite Vorsitzende, Brunhilde Windscheid.

Über viele Besucher würde sich auch der Heimatverein freuen, der im Haus Rollier einen Früh- und Dämmerschoppen anbietet.

Zu den Höhepunkten am Sonntag gehört das Konzert, das das Blasorchesters ab 16 Uhr geben wird. Um 17 Uhr werden Nikolaus und Knecht Ruprecht auf dem Weihnachtsmarkt erwartet. Dieser zeichnet sich dadurch aus, dass er zwar klein, aber besonders fein ist.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6238210?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F171%2F
Autofahrerin übersieht anderen Wagen: vier Schwerverletzte
Unfall: Autofahrerin übersieht anderen Wagen: vier Schwerverletzte
Nachrichten-Ticker