Sebastian Siemon löst seinen Bruder Stephan als König ab
Gimbtes neue Regenten

Gimbte -

Die Gimbter Schützen feierten am vergangenen Wochenende ihr traditionelles Schützenfest. Dabei erwies sich Sebastian Siemon als besonders treffsicher.

Freitag, 12.07.2019, 15:37 Uhr
Faßkönigspaar Hildegard und Bernd Kuhlmann; Flaschenkönigspaar Janine Wierbrücke und Martin Wilp, Hofstaat Irmgard und Martin Sautmann, Königspaar Katrin und Sebastian Siemon; Hofstaat Kirsten und Kasper Schulte-Gerdemann, Vorjahreskönigspaar Birgit und Stephan Siemon, Jubelkönigspaar Anne Bußmann und Stefan Wesselmann. Davor die Kinder: Antonia Arnsmann und Jano Große Wöstmann, Hannah Ahlert mit König Siemon Eißing; Gabriel Gruji mit Mia Eißing. Foto: Albertmann

Bereits am Samstag Nachmittag begann das Festwochenende mit dem Kinderschützenfest, wo der Kinderkönig ermittelt wurde. Danach folgte der öffentliche Tanz, bei dem DJ Martin für gute Stimmung auf dem Festzelt sorgte.

Diesem Schützenfestauftakt folgte am Sonntag das Königschießen. Nach der Messe wurden die Majestäten des Vorjahres, König Stephan Siemon , Flaschenkönig Phillip Gerdemann und Jubelkönig Stefan Wesselmann, sowie der neue Kinderkönig Siemon Eißing mit Königin Hannah Ahlert und deren Hofstaat, Jano Große Wöstmann mit Antonia Arnsmann, sowie Gabriel Gurjic mit Mia Eißing, ausgeholt.

Im Schützenbusch wurde zuerst die neue Vogelschießanlage durch den Pastor eingesegnet. Danach folgte mit musikalischer Begleitung des Blasorchesters der freiwilligen Feuerwehr Gimbte das Einschießen der neuen Anlage durch alle ehemaligen Könige, die um den Titel des Fasskönigs rangen. Bernd Kuhlmann war es vorbehalten, den Titel für sich zu entscheiden. Er nahm seine Frau Hildegard zur Königin.

Neues Flaschenkönigspaar ist in diesem Jahr Martin Wilp mit Janine Wierbrügge. Den Hampelmann holte Sebastian Siemon in einem spannenden Wettstreit von der Stange. Er löste seinen Bruder Stephan als König ab. Er nahm seine Frau Katrin als Königin und berief Kirsten Schulte-Gerdemann und Kasper Schulte, sowie Irmgard und Martin Sautmann in den Hofstaat.

Das Fest wurde am Montagabend mit dem Ausholen der Majestäten, der traditionellen Polonaise durchs Dorf, dem Fahnenschlag und dem Königsball abgeschlossen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6772931?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F168%2F
Burgen als Standortfaktor
Burg Vischering in Lüdinghausen ist eine Augenweide – und gehört zur 100-Schlösser-Route, die jetzt aufgewertet werden soll.
Nachrichten-Ticker