Greven
Giftige Prozessionsteilnehmer

Saerbeck -

Die St.-Georg-Pfarrgemeinde lädt zur Fronleichnamsprozession ein und weist zugleich darauf hin, dass sich entlang der Strecke der Eichenprozessionsspinner als ungebetener Teilnehmer eingenistet hat.

Mittwoch, 19.06.2019, 06:00 Uhr
Die Fronleichnamsprozession im Jahr 2017 Foto: Alfred Riese

Der Eichenprozessionsspinner hat Auswirkungen auf die Fronleichnamsprozession der St.-Georg-Pfarrgemeinde am Donnerstag. Nach dem Festgottesdienst (9 Uhr, Feuerwehr-Gerätehaus, Hahnstraße) führt der Weg der Prozession über die Hahnstraße und auf dem Radweg (Richtung Ibbenbüren, an der B 219 entlang) zur ersten Station am Pfadfinderheim (Ecke Rheinsalm/ Schulkamp). Die zweite Station ist vor der Firma Stegemann in der Nähe des Bauhofs. Der dritte Segensaltar steht vor der Halle der F & C GmbH, Brochterbecker Damm 19. Von dort geht es wieder zum Feuerwehr-Gerätehaus. Entlang dieser Strecke hat sich Eichenprozessionsspinner ausgebreitet, meldet die Kirchengemeinde in einer Ankündigung. „Um die Gesundheit aller Gottesdienstteilnehmer nicht zu gefährden, muss jeder selbst entscheiden, ob er an der Prozession teilnehmen möchte“, heißt es dort.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6703716?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F168%2F
Ex-Parteisprecher machen Grünen-Fraktion Druck
Die stillgelegte Baustelle am Hansaring: Die fast fertige Tiefgarage ist punktgenau beschwert worden, um ein Auftreiben des Baus durch das Grundwasser zu vermeiden, wie es vonseiten der Bauherren heißt.
Nachrichten-Ticker