Junge Caritas in Aktion
Sonnige Aussichten

Greven -

Kleine sonnige Aussichten haben junge ehrenamtliche und hauptamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Caritasverbandes Emsdetten-Greven nun für Menschen mit geringen Einkünften bereitet.

Mittwoch, 18.07.2018, 18:10 Uhr

Viele Menschen freuten sich über die Sonnenbrillen, die am Stand der „young caritas“ zur Auswahl standen. Foto: Caritas

Die Mitstreiter der Caritas-Jugendorganisation „young caritas“ (junge Caritas) sammelten in Emsdetten, Greven, Saerbeck und Reckenfeld mehr als 300 Sonnenbrillen und reichten diese an Menschen mit kleinem Geldbeutel weiter.

Vier Wochen lang hatten die Aktiven von „young caritas“ die Menschen vor Ort gebeten, ausrangierte Sonnenbrillen nicht einfach ungenutzt in heimischen Schubladen liegen zu lassen, sondern sie an Bedürftige weiterzugeben. Wie groß der Bedarf ist, davon konnten sich die „young caritas“-Mitstreiter Christian Ott, Chantal Uphoff, Sarah Mense und Johanna Heitkönig unter anderem während der Ausgabe der Brillen am Sozialkaufhaus der Caritas in Emsdetten ein Bild machen. „Hier ist richtig was los. Die Nachfrage ist groß“, sagt Christian Ott. Einzelpersonen und Familien, Migranten und Einheimische – viele Menschen freuten sich über eine kostenlose Sonnenbrille. „Das Besondere für die Menschen ist, dass sie eine echte Auswahl haben. Sie können verschiedene Brillen ausprobieren und selbst wählen, welche ihnen gefällt“, so der Caritas-Mitarbeiter.

Was viele Menschen nicht wissen: Angesichts drastischer Einsparungen der Krankenkassen bei den Zuzahlungen sind Brillen inzwischen zu einem Luxus-Gut geworden. „Es gibt viele Menschen, die sich schlicht und ergreifend keine Brille mehr leisten können“, sagt Ansgar Kaul, zuständiger Fachbereichsleiter des Caritasverbandes Emsdetten-Greven. Deshalb hat sich die „young caritas“ in Deutschland im vergangenen Jahr mit einer Petition dafür stark gemacht, dass die Krankenkassen bei Brillenverordnungen wieder einspringen.

Sarah Mense engagiert sich seit kurzem in der „young caritas“ vor Ort. „Ich finde es gut, mit so einer Aktion Menschen zu helfen, die mit sehr wenig Geld zurechtkommen müssen“, sagt die 15-Jährige. Auch ihre Freundin Johanna Heitkönig ist dabei. „Zum Glück wissen wir nicht aus eigener Erfahrung, was Armut ist“, sagt sie. Dennoch sei es auch für junge Menschen wichtig, sich für Menschen in schwierigen Lebenslagen einzusetzen.

Zum Thema

Wer mindestens 16 Jahre alt ist und sich ehrenamtlich engagieren möchte, ist bei „young caritas“ willkommen. Kontakt: Andreas Margner, ' 02572/15728, margner@caritas-emsdetten-greven.de

...
Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5916210?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F168%2F
Kobylanskis herrlicher Schlenzer bringt Preußen drei Punkte gegen Würzburg
Fußball: 3. Liga: Kobylanskis herrlicher Schlenzer bringt Preußen drei Punkte gegen Würzburg
Nachrichten-Ticker