10 000. Besucherin der Freilichtbühne
Gutschein und Geschenke

Reckenfeld -

Für Mila Möllers aus Neuenkirchen brachte der Besuch am Mittwochnachmittag auf der Freilichtbühne eine Überraschung. Sie war die 10 000. Besucherin, die in diesem Sommer die Bühne in Reckenfeld besuchte.

Freitag, 13.07.2018, 06:10 Uhr

Klaus Dieter Niepel und Claudia Finke mit der 10 000. Besucherin, Mila Möllers aus Neuenkirchen. Foto: Privat

Borka-Räuber-Darsteller Klaus-Dieter Niepel und Kassiererin Claudia Finke über-reichten der Fünfjährigen einen Freilichtbühnengutschein und kleine Geschenke.

Am Tag darauf war die Vorstellung von „Ronja Räubertochter“ bei der Vormittagsvorstellung ausverkauft. Mit Beginn der knapp dreiwöchigen Spielpause, die jetzt beginnt, besuchten bis zu diesem Wochenende rund 11 000 Besucher die Bühne. Ab dem 8. August geht es dann mit dem Kinderstück weiter. Eine ganz besondere Ronja-Aufführung findet am 11. August als Abendvorstellung statt. Die Lichteffekte werden ein großes Highlight sein. Ab dem 10. August stehen vier weitere Aufführungsterminen von „Der nackte Wahnsinn“ an. Eine davon (25. August) ist eine Nachmittagsvorstellung (16 Uhr), die anderen drei beginnen um 20.30 Uhr.

Das vergangene Wochenende war nicht nur wettermäßig ein Erfolg. Die drei Vorstellungen von „Tratsch im Treppenhaus“ begeisterten rund 1580 Zuschauer. Diese Komödie wird am 7., 8. und 9. September noch einmal „am Block“ gespielt. Das Büro der Bühne ist, bis auf eine einwöchige Pause vom 23. bis 27. Juli, montags bis donnerstags von 9 bis 12 Uhr sowie freitags von 9 bis 12 und 14.30 bis 17.30 Uhr besetzt.

Infos zum Programm: www.reckenfeld-freilichtbuehne.de, ✆ 02575/15 66.

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5901323?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F168%2F
Rotphasen sorgen für lange Staus – und für Unmut
An den beiden innerstädtischen Bahnübergängen bilden sich im Tagesverlauf immer wieder lange Staus, wenn die Ampeln Rot zeigen.
Nachrichten-Ticker