Alles dreht sich um die Milch
Gesunde Leckereien angerührt

Greven -

Manche sagen, die Kühe sind dafür da, dass wir Milch trinken. In der Martin-Luther-Grundschule wurde jedenfalls über den weißen Saft informiert.

Mittwoch, 22.11.2017, 21:11 Uhr

Die Jungen und Mädchen der Martin-Luther-Schule lernten unter anderem, Milchreis zu kochen, Wraps zu füllen und einen Joghurt-Drink herzustellen.
Die Jungen und Mädchen der Martin-Luther-Schule lernten unter anderem, Milchreis zu kochen, Wraps zu füllen und einen Joghurt-Drink herzustellen. Foto: Oliver Hengst

Dass die Kuh schwarz-weiß und nicht lila ist – das muss Anneliese Upgang den Kindern zum Glück nicht erklären. In einer eher ländlichen Stadt wie Greven wüssten die Kinder schon, wo die Milch herkommt. In den Großstädten erlebe man mitunter ganz andere Sachen, berichtet die Landfrau, die froh ist, sich daher beim Besuch in der Grevener Martin-Luther-Schule aufs Kerngeschäft konzentrieren zu können. „Wir wollen den Kindern die Wichtigkeit von gesunder Ernährung vermitteln.“ Gesund, das sind für sie vor allem Gerichte aus frischen, saisonalen Lebensmitteln. Packung auf und warm machen – das mag praktisch sein. Gerichte selbst zuzubereiten kann aber nicht nur ähnlich schnell gehen, sondern auch noch Spaß machen. „Sie sehen ja selbst, die Kinder sind mit Feuereifer dabei“, sagt Anneliese Upgang.

Gemeinsam mit Klassenlehrerin Jana Hammer und Teammitgliedern der „Milchentdecker-Tour“ schnitten, raspelten und rührten die Jungen und Mädchen allerhand Leckereien zusammen: Wraps mit Frischkäse, einen Joghurt-Drink und Milchreis mit Obstsalat etwa. Natürlich wurden die Kreationen anschließend auch verspeist.

„Die Kinder waren sofort von der Idee begeistert. Alle haben Zutaten von Zuhause mitgebracht“, berichtet Jana Hammer. „Die Aktion fällt auf ganz fruchtbaren Boden“, freut sich Anneliese Upgang. Viele Schulen wollten von der mobilen Küchen besucht werden. „Die Kinder erfahren hier, wie leicht es ist, sich ein einfaches Gericht selbst zuzubereiten.“ Und sie lernen, so erläutert die Landfrau weiter, auch den Wert der Lebensmittel zu schätzen. Und die Bedeutung für die Gesundheit. Die Milch etwa sei wegen des Kaliums gerade für Kinder im Wachstum sehr gesund. Genau wie Obst, das prima mit Milchprodukten kombiniert werden könne. „Jede Jahreszeit hat ihr Obst“, sagt die Landfrau. „Jetzt müssen es keine Erdbeeren mehr sein. Im Herbst verarbeiten wir eher Trauben und Birnen.“

Die Entdecker-Tour ist ein Projekt der Milchwirtschaft NRW in Kooperation mit dem NRW-Landwirtschaftsministerium.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5306805?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F168%2F
Wiedersehensfreude in Albachten
Große Wiedersehensfreude in Albachten: Mama Honorata und Christian Schlichter von den Maltesern mit Agata. Dem polnischen Mädchen geht es dank der Operation in Münster erheblich besser.
Nachrichten-Ticker