St. Johannes Tanzgarden brennen auf ihre Einsätze bei der Prunk- und Galasitzung
KG-Präsident verspricht Party der Extraklasse

Altenberge -

Die Tanzgarden der KG. St. Johannes warten zusammen mit Prinz Stephan I. auf ihren Einmarsch bei der Prunk- und Galasitzung in der Gooiker Mehrzweckhalle am 9. Februar (Samstag). Der Präsident der KG St. Johannes, Andreas Leuker, präsentiert ein Programm der Spitzenklasse, heißt es in der Ankündigung.

Samstag, 26.01.2019, 09:00 Uhr
Die „Bergfeen“ tanzen die Legende einer Kriegerin, die auszieht, um China zu retten. Foto: KG St. Johannes

Die Tanzgarden der KG. St. Johannes warten zusammen mit Prinz Stephan I. auf ihren Einmarsch bei der Prunk- und Galasitzung in der Gooiker Mehrzweckhalle am 9. Februar (Samstag).

Der Präsident der KG St. Johannes, Andreas Leuker , präsentiert ein Programm der Spitzenklasse, heißt es in der Ankündigung der KG. Mit dabei die „Entruper Buben“, die ihre neueste Show präsentieren werden und die Power-Band „Wiesnhammer“, die neue Top-Formation von Roy Stekhuizen, Peter Graus und Luuk Stein. Diese drei Musiker aus den Limburger Alpen haben sich auf vielen Partys einen Namen gemacht. „Herr Niels“ ist mit seiner außergewöhnlichen Körperbeherrschung und Bühnenpräsenz international mehrfach ausgezeichnet und gehört zu den gefragten Visual Comedy Acts. Die Band „Cover Kölsch“ präsentiert die größten kölschen Hits der letzten 30 Jahre live auf der Bühne.

Der Höhepunkt des Abends wird es ein Garde-Medley mit 26 Tänzerinnen geboten, die die Bühne zum Beben bringen und Gänsehautfeeling bei den Zuschauern bewirken sollen, sind die Organisatoren überzeugt. Sechs Tanzmariechen fliegen über die Bühne und beweisen mit akrobatischen Einlagen und sportlichen Höchstleistungen ihr Können.

Die „Berghüpfer“ zeigen in dieser Session die Geschichte der wilden Tiere, die gerne aus dem Zoo zurück in die Freiheit wollen und die „Bergfeen“ tanzen die Legende einer Kriegerin, die auszieht, um China zu retten.

Für Stimmung und Tanz bis in den frühen Morgen sorgt in diesem Jahr wieder die in Altenberge bekannte Partyband „Fine-Time-Musik“.

Da die Veranstaltung pünktlich um 19.11 Uhr startet, bittet die KG um frühzeitiges Erscheinen. Dabei sollte auch der Andrang an der Garderobe berücksichtigt werden sollte. Karten gibt es keine mehr, da die Veranstaltung schon seit Längerem ausverkauft ist.

Für die „After Show Party“ sind jedoch noch Karten für fünf Euro an der Abendkasse zu haben.

Am Tag darauf, am 10. Februar (Sonntag) ab 11.11 Uhr, geht es gleich mit dem Frühschoppen unter dem Motto: „Tanz und Kamelle für Alle“ weiter. Bei freiem Eintritt bietet sich Besuchern, Eltern, Großeltern und den Fans aller Tänzerinnen der KG nochmals eine Gelegenheit, sich von den tollen Darbietungen zu überzeugen.

Neben einem Kurzprogramm mit eigenen Akteuren und den „Entruper Buben“ spielt das Ensemble der Musikschule „Die Unterkrainer“ zur Unterhaltung auf, und es gibt jede Menge Kamelle für die jüngsten Teilnehmer. In diesem Jahr wird der Ballonkünstler und Zauberer „Bloonie“ die Kinder in den Bann ziehen.

Das Mittagessen lässt sich leicht überbrücken, da auch ein Grillstand mit Würsten vom Holzkohlegrill und vielen anderen westfälischen Leckereien zur Verfügung steht. Für die weitere musikalische Unterhaltung sorgt DJ Ansgar Plagge.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6345772?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F167%2F
Aktivisten fordern zivilen Ungehorsam
Die „Fridays for Future“-Proteste – hier im Mai 2019 – sind auch in Münster längst zu einem Massenphänomen geworden. Nun gründet sich eine weitere Klimaschutz-Bewegung: „Extinction-Rebellion“.
Nachrichten-Ticker